Berichte

Matchbericht 17.05.2018
2. Liga: FC Gontenschwil - FC Spreitenbach 2:1
Heimsieg gegen das Schlusslicht
Die 1. Mannschaft des FC Gontenschwil gewann das vom Wochenende vorgezogene Meisterschaftsspiel mit 2:1 Toren. Die Bolliger/Zahnd Boys halten mit diesem Sieg mit ihren Kontrahenten an der Tabellenspitze mit. Für den FC Spreitenbach hingegen wird es ziemlich schwierig, den Klassenerhalten noch zu schaffen.

Dabei war und ist der 2. Liga-Letztplatzierte alles andere als «Kanonenfutter». Die Limmattaler verfügen durchaus über eine hohe Qualität, was ihre Offensivabteilung anbelangt. Dementsprechend eingestellt agierte das Heimteam auf dem PAMO Neumättli. In der ersten Halbzeit hatte es viel mehr Ballbesitz als die Gäste. Gontenschwil hielt den Ball geschickt in den eigenen Reihen und versuchten zunächst von Hinten herauszuspielen. Es schlichen sich allerdings auch immer wieder unnötige Ballverluste aufgrund von Fehlpässen ein. Auch der letzte Pass zum Torabschluss wollte nicht wirklich gelingen. Deshalb gab es allgemein sehr wenige Tormöglichkeiten. Es erstaunte deshalb nicht, dass es torlos in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit kamen die Zuschauenden mehr auf ihre Kosten. Zumindest, was die spannenden Torchancen anbelangte. Beide Seiten hatten nämlich ihre Möglichkeiten zur Führung. Topskorer Lüscher sorgte nach etwa zehn Minuten nach Wiederanpfiff für den ersten Treffer der Partie. Er zog nach einem weiten Pass von Innenverteidiger Schüttel auf das Tor der Gäste los und versteckte den Ball eiskalt in die linkte, untere Torecke. Nach diesem Gegentreffer aus Sicht der Spreitenbacher kam etwas mehr Gegenwehr. Sie versuchten nochmals alles, um das Spiel noch zu drehen. Hili wurde im Strafraum angespielt und behauptete den Ball. Er konnte sich drehen und platzierte das Spielgerät unhaltbar in die rechte, untere Torecke (70.). Nur Fünf Minuten später kam die Antwort der Gastgeber. Hug lancierte Meier in der Sturmspitze. Spreitenbachs Torwart verliess das Tor, konnte aber den Ball nicht wegschlagen. Nach einem Abpraller landete das Spielgerät wieder vor die Füsse von Meier, welcher nur noch einschieben musste. Danach rannte Spreitenbach an und Gontenschwil verteidigte den Vorsprung clever.

Mit diesem Sieg liegt das Team um die Spielertrainer Bolliger/Zahnd auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Wochenende ist für die Wynentaler spielfrei. Der FC Eagles Aarau ist unter Zugzwang und muss sein Spiel gewinnen, will er den Abstand von fünf Punkten wahren. Auch der FC Klingnau muss siegen, um wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorzustossen.