Matchbericht 04.10.2004
Anschluss ans Mittelfeld verpasst
FC Kölliken II - FC Gontenschwil 2:0 (1:0)
Der FCG hatte gute Chancen aber nützte sie nicht. An die Leistung der letzten zwei Spiele konnte die Buffy-Elf nicht anknüpfen.
Schon nach sechs Minuten verzeichnete der FCG die erste Chance. Buffys Freistoss strich aber knapp am Tor vorbei. Auch die nächste gefährliche Aktion zeigte wiederum die Buffy-Elf. Nachdem Hunziker einen langen Pass von H. Stadler zugespielt bekam, flankte dieser sofort in die Mitte, wo R. Stadler den Ball ganz knapp verpasste.
In der 19. Minute zeigte sich die Heimmannschaft zum ersten Mal gefährlich vor dem FCG Tor, aber auch ihr Stürmer verpasste die Flanke von der Seitenlinie nur knapp.
Bis zur Pause konnte sich der FCG keine erwähnenswerte Chance mehr herausspielen. Zu viel ging durch die Mitte statt über aussen. Kölliken II brachte jedoch noch zweimal Unruhe in die Defensive. In der 30. Minute konnte Torhüter Gautschi mit einer Parade einen Schuss eines Köllikers parieren, der alleine aufs Tor zurannte.
Fünf Minuten später stand es aber trotzdem 0:1 aus Sicht des FCG. Bei einer Flanke vor den Strafraum liess die Zuordnung zu Wünschen übrig. Der Stürmer konnte den Ball annehmen und unbehindert aufs Tor zielen. Keine Chance für Gautschi.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Kräfteverhältnis sehr ausgeglichen, was dazu führte das Chancen Mangelware blieben. Bis zu 60. Minute. Da hatte Kurmann die Chance zum Ausgleich. Ein Querschläger in der Kölliker Abwehr flog genau auf den Kopf von Kurmann der aber aus drei Metern dem Ball keine Richtungsänderung mehr geben konnte. Der Torhüter stand goldrichtig und konnte auf der Linie retten.
Die nächste und zugleich letzte Chance für den Ausgleich hatte R. Stadler auf dem Fuss. Sein Alleingang aufs Kölliker Tor änderte jedoch nichts am bestehenden Resultat.
Es kam leider wie es kommen musste wenn man die Chancen nicht verwertet. Ein Fehlpass im Mittelfeld des FCG führte zu einem Konter für Kölliken. Das 0:2 war in der 75. Minute Tatsache und gleichzeitig das Schlussresultat, da kein Team mehr grosse Chancen verzeichnete.
Die Leistungskurve des FCG hat im Vergleich zu den letzten zwei Spielen deutlich abgenommen. Viel mehr wäre möglich gewesen hätte man die Chancen verwertet und die Taktik befolgt. Der Anschluss ans Mittelfeld ist somit wieder in weite Ferne gerückt und man kann von Glück sprechen dass die hinteren Teams auch keine Punkte holten.

FCG

Gautschi Speck Bolliger Stauber Kaspar R. Stadler H .Stadler Hunziker Buffy Merico Kurmann Ersatz:Ribo Graser


Aargauer Cup

Unter die besten acht?

Heute Abend trifft der FCG im 8/Final auswärts auf den 2.Liagabsteiger Othmarsingen. In der Meisterschaft liegen sie auf dem 2. Platz und mussten sich erst einmal geschlagen geben. Der FCG hingegen läuft immer noch der Form der letzten Saison hinterher. Vielleicht geht ja heute der Knopf auf? Der Einzug in den 1/4Final wäre ein Stück FCG-
Geschichte. Wird sie heute geschrieben? Wie man weis hat der Cup ja seine eigenen Gesetze. Die Buffy-Elf freut sich auf zahlreiche Unterstützung. Anpfiff 20 Uhr in Othmarsingen.