Berichte

Matchbericht / Vorschau 31.10.2012
Ausbau der Remis-Serie und bevorstehendes Derby
FC Brugg 1 - FC Gontenschwil 1 2:2
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Der FC Gontenschwil spielt nun bereits zum dritten Mal in Serie Unentschieden und kommt in der Tabelle nicht vom Fleck. Dies obwohl man über weite Strecken der Begegnung die spielbestimmende Mannschaft war und zwischenzeitlich sogar mit 0:2 in Front lag. Ein schneller Anschlusstreffer und ein gehaltener Elfmeter gaben dem Gastgeber aus Brugg unnötigen Aufwind.

th. Wie auch schon gegen Entfelden (0:0) und Rothrist (0:0) war es erneut der FCG, welcher für frühe Offensivaktionen sorgte und den Führungstreffer suchte. Anders als in den beiden torlosen Unentschieden zuvor gelang dieses Vorhaben durch einen wunderschönen Fallrückzieher von Sulejmani, nach Freistossflanke von Zahnd, diesmal bereits in der 11.Minute. Auch in der Folge zeigte sich der Gast aus Gontenschwil gedankenschneller und versuchte es einige Male aus der Distanz. Brugg war in der ersten halben Stunde nur mit einem Treffer aus einer Offsideposition heraus aufgefallen, ansonsten wurde es vor dem Gehäuse von Gautschi nur selten gefährlich.

In der 40.Minute trugen die Spieler von Roli Sollberger und Dany Bolliger einen sehenswerten Angriff über mehrere Stationen vor. Die Kugel landete bei T.Bucher, dieser flankte mit viel Übersicht zur Mitte und dort vermochte erneut Sulejmani zum 0:2 einzuschieben. Kaum war die Partie wieder angepfiffen folgte jedoch mit dem nächsten Vorstoss des FC Brugg der 1:2 Anschlusstreffer. Nach einer Hereingabe von rechts aussen war es Yuvayapar, welcher am schnellsten reagierte und in die Maschen traf.

Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel bot sich dem FCG die Möglichkeit, die alte zwei-Tore-Differenz wiederherzustellen. Im Anschluss an ein Foul im Strafraum scheiterte der sonst so sichere Elfmeterschütze D.Bolliger mit seinem Strafstoss jedoch am gegnerischen Schlussmann.

Beflügelt durch die  vergangenen Minuten spielte der FC Brugg nun stärker auf und kam nach Ablauf einer Stunde sogar zum 2:2 Ausgleich. Ein Freistossball fand seinen Weg in den 16er und an vielen Spielern vorbei zu Bruggs Leupi. Dieser schob die Kugel über die Linie und sorgte für den glücklichen Treffer. Das Spiel wurde nun immer schwächer und den beiden Mannschaften gelang es nicht mehr im aufziehenden Nebel für eine Entscheidung zu sorgen. Ein weiteres Mal kann der Gegner zufriedener mit dem Punktgewinn sein als der FCG. In dieser Auswärtspartie wäre mehr möglich gewesen.

FCG: Gautschi; Müller (74. Emmenegger), D.Bolliger, Della Rossa, G.Frangiosa; Hug, Zahnd, Meier, Holenstein (86. Nussbaumer), T.Bucher; Sulejmani

Ersatz: Knaus, Emmenegger, Nussbaumer, C.Bolliger

2.Liga-Premiere des Wynental-Derby

Gontenschwil und Gränichen, die beiden Teams welche in der vergangenen Saison noch um den 3.Liga Meistertitel kämpften, treffen nun am Sonntag im mit Spannung erwarteten Derby aufeinander. Die Ausgangslage könnte ungleicher nicht sein. Gontenschwil weist vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze vor, Gränichen liegt mit vier Zählern Vorsprung an der Spitze der 2.Liga Regio. Wie so oft ist die Aussagekraft solcher Vergleiche und Statistiken im Vorfeld des Derby aber mehr als fraglich und die Gontenschwiler werden alles daran setzen, dass die drei Punkte auf dem Neumättli bleiben. Anpfiff der Begegnung, welche gleichzeitig auch das Ende der Hinrunde markiert, ist am Sonntag, um 17:00 Uhr. Die restlichen Spiele können der unten folgenden Übersicht entnommen werden.

Der FC Gontenschwil bedankt sich bei den Matchballspendern:
- Auto Senn AG, Muri
- Felber Widmer Schweizer Architekten, Aarau
- Garage Graf AG, Zetzwil
- Glas Trösch AG, Oberkulm
- Kaltband AG, Reinach
- „Kopfballungeheuer“ Alex Sollberger, Zofingen
- Markus Bühler, elstrom GmbH, Hägglingen
- Stefan Nussbaumer, Sattel

Übersicht FCG-Spiele

Samstag, 03.11.2012
FC Muhen Db – FCG D  15:15 Uhr
FCG 3 - FC Niederlenz 3  18:00 Uhr
FC Aarburg 1 – FCG 2  20:00 Uhr

Sonntag, 04.11.2012
FCG B - FC Oftringen Bb  14:00 Uhr
FCG 1 - FC Gränichen 1  17:00 Uhr