Berichte

Matchbericht/Vorschau 17.10.2011
Umkämpftes Derby mit knappem Ausgang
FC Gontenschwil 1 - FC Gränichen 1 0:1 (0:0)
Vor einem rekordverdächtigen Zuschaueraufmarsch auf dem Gontenschwiler Neumättli lieferten sich die beiden Mannschaften ein erwartet emotionales und hart umkämpftes Derby. Richtig gute Offensivaktionen blieben beiderseits Mangelware, der Gast aus Gränichen hätte sich aber nicht darüber beklagen dürfen, wenn den Gontenschwilern in der Schlussphase noch der Ausgleichstreffer geglückt wäre.

th. Die rund 300 Zuschauer, welche den niedrigen Temperaturen trotzten und dem Derby einen würdigen Rahmen verliehen, sahen in der Startphase zwei Mannschaften welche auf Sicherheit spielten und sich nur langsam in Richtung gegnerisches Tor vorantasteten.

Es dauerte eine Viertelstunde bis die beiden Schlussmänner ein erstes Mal eingreifen mussten. Zuerst waren es die Gontenschwiler mit einem Abschluss von D.Bolliger, dann prüfte Gränichen auf der Gegenseite mit einem Freistoss Goalie Walz.

In der 18.Minute ging Zahnd unglücklich in einen Zweikampf und Gränichens T.Müller musste bereits früh in der Begegnung verletzt ausgewechselt werden. Es gab ein kurzes Wortgefecht zwischen einigen Spielern, der Unparteiische konnte die Situation aber wieder beruhigen.

Einige Minuten später kam das Heimteam zu seiner bisher besten Aktion. K.Sollberger versuchte sein Glück in der 25.Minute aus über 20 Metern Entfernung und scheiterte an der Latte. Wenige Zeigerumdrehungen später schloss Gränichen zweimal innerhalb kürzester Zeit jeweils schön herausgespielte Angriffe aus der Distanz ab. Walz musste aber nicht eingreifen.

Bis zur Pause wurde die Partie nun von Fouls dominiert und es entstand kein wirklicher Spielfluss mehr. Der Schiedsrichter war gezwungen gelbe Karten auszuteilen um die Gemüter wieder etwas herunterzufahren.

Zur Pause nahm Gontenschwil-Trainer Roli Sollberger auf Seiten des Tabellenführers einen Wechsel vor. Nussbaumer ersetzte Ribo. Wie schon im ersten Abschnitt konnte auch in der Folge keine Mannschaft das Spieldiktat an sich reissen. Es entstanden Möglichkeiten auf beiden Seiten, welche aber nach wie vor nicht richtig gefährlich waren.

Erst in der 65.Minute konnte für einmal ein Angriff erfolgreich abgeschlossen werden. Gränichens Keppler flankte von der rechten Seite schön zur Mitte und dort verwertete Sccichitano freistehend per Kopf zur 0:1 Führung für den Gast. Nun war eine Reaktion des Heimteams dringend nötig. Nach 77 gespielten Minuten wurde M.Heutschi für R.Bolliger eingewechselt.

Gontenschwil erspielte sich in der Folge einige gute Torgelegenheiten. Zehn Minuten vor Schluss landete die Kugel nach einem Durcheinander im Gränicher-Strafraum vor den Füssen von Ürkmez. Dieser vermochte aber aus kürzester Distanz nicht zum Ausgleich einzuschiessen. In der 83.Minute spielte der aktive Nussbaumer ein gutes Zuspiel in den 16er. Dort machten sich aber Hug und Ürkmez das Leben selber schwer und behinderten sich gegenseitig. Der Ausgleichstreffer lag in der Luft und wäre zu diesem Zeitpunkt der Partie sicherlich nicht unverdient gewesen.

Fünf Minuten waren noch zu absolvieren, als Frangiosa zu grob in einen  Zweikampf ging und vom Schiedsrichter mit der zweiten gelben Karte vom Platz gestellt wurde. Nachdem sich nochmals der Gast aus Gränichen mit einer tollen Einzelaktion gefährlich zeigte, kam Gontenschwil in der Nachspielzeit zu zwei Eckbällen. Sogar Goalie Walz kam nun aus seinem Tor heraus. Gefahr resultierte aber keine mehr daraus und der Schiedsrichter pfiff das Derby in der 95.Minute schliesslich ab.

Der FC Gontenschwil möchte sich an dieser Stelle noch ganz herzlich beim Matchballspender Gavino Porqueddu bedanken.

2.Mannschaft siegreich

Das 2a setzt die Siegesserie mit dem 8:2 Heimerfolg gegen Beinwil am See 3 weiter fort. Aufgrund des Ausrutschers des Tabellenführers aus Buchs besteht für Gontenschwil am Donnerstag die Möglichkeit gleichzuziehen.

Ausblick

Am Mittwoch steht für die erste Mannschaft bereits das nächste Spiel auf dem Programm. Im 1/8-Final des Aargauer Cups trifft man auswärts auf den 4.Ligisten Auenstein/Picchi. Anpfiff ist um 20:15 Uhr.

Am Donnerstag, um 20:00 Uhr, besteht dann wie gesagt die Möglichkeit für das 2a, mit dem Tabellenführer Buchs gleichzuziehen. Auswärts trifft man auf die 3.Mannschaft des SC Zofingen.

FC Gontenschwil 1 – FC Gränichen 1  0:1 (0:0)

Tore: 65. 0:1 Sccichitano

FC Gontenschwil: Walz; Frangiosa, D.Bolliger, Knaus, T.Bucher; Ürkmez, Zahnd, K.Sollberger, Hug, R.Bolliger (77. M.Heutschi); Ribo (45. Nussbaumer)

FC Gränichen: Buchser; Trost, Krebs, Züllig, T.Müller (18. Caamaño); Keppler (85. Iannotti), Sccichitano, F.Müller, Assoussi (81. Stahel); Vasic, Senn