Berichte

Matchbericht 04.10.2011
Knapper Heimsieg gegen kampfstarkes Schöftland
FC Gontenschwil 1 - SC Schöftland 2 1:0 (0:0)
Schöftlands Trainerduo Lüthi/Strähl stellte ihre Mannschaft gut auf die Gontenschwiler Erfolgsmannschaft ein. Beim Gegner waren die Neuzuzüge Hug und Zahnd besonders gut bekannt, da sie in der vergangenen Saison noch für das Fanionteam des SCS spielten. Für einmal konnte der FCG nicht schalten und walten wie gewohnt. Schöftland fightete um jeden Zentimeter allerdings ohne zu Chancen zu kommen. Gontenschwil spielte ruhig und mit viel Geduld. Defensiv kompakt und mit dem Wissen, dass man mindestens ein Tor schiessen wird. So kam es dann auch in der 85. Minute. Gontenschwils Capitano K. Sollberger drosch den Ball zum vielumjubelten 1:0 Sieg in die Maschen.

Es war ein Bilderbuch Sonntag. Die 200 Zuschauer genossen das warme Herbstwetter und die Spannung bis zur letzten Minute.

Bereits in der 2. Minute ging die Post mit Meier in Richtung Schöftland Tor ab. Meiers Rush konnte nur mit einem rüden Foul gestoppt werden. Der daraus resultierende Freistoss durch Hug ging knapp am Tor vorbei.

Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es wiederum Meier, welcher Hug mit einer Massflanke bediente. Doch diese Chance blieb ungenutzt.

Nach einer Viertelstunde lancierte K. Sollberger den schnellen Ürkmez. Sein Heber ging knapp am linken Torpfosten vorbei. Danach spielte sich das Geschehen mehrheitlich im Mittelfeld ab und es kam zu keinen nennenswerten Möglichkeiten. Der ex FCG-ler Simon Enderlin schoss in der 25 Minute knapp am Tor vorbei und kurz vor dem Pausenpfiff fand ein Schöftland Freistoss das Ziel ebenfalls nicht.

Nach dem Pausentee führte Meier einen Freistoss schnell auf Ürkmez aus. Sein Schuss konnte der stark spielende Schöftland Goalie zum Corner lenken.

In der 62. Minute kam für Ürkmez der Ferienrückkehrer R. Bolliger ins Spiel. Er brachte auch sofort neuen Schwung is Gontenschwiler Offensivspiel.

Nur eine Minute später prallte ein D. Bolliger Freistoss via Mauer an die Latte. Als in der 68. Minute ein Schöftland Verteidiger die 2. Gelbe Karte kassierte, schien es nur noch eine Frage der Zeit bis das fällige 1:0 fallen würde.

Zu Beginn der Schlussviertelstunde konnte sich Hug für einmal durchsetzen. Ribo vermochte seinen Pass aber  nicht zu verwerten. Nach 76 Minuten konnte sich Walz erstmals auszeichnen in dem er einen Weitschuss über die Latte lenkte. Der darauf folgende Eckball strich nach einem Durcheinander knapp am Tor vorbei.

Als nur noch fünf Minuten zu absolvieren waren, kam ein Zahnd-Corner via Meiers Kopf zu K. Sollberger, welcher den Ball aus fünf Meter entschlossen zum 1:0 Siegtreffer in die linke obere Torecke drosch. In der 88. Minute prallte noch ein Bucher Weitschuss an den Pfosten. Nach weiteren fünf Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das kampfbetonte Spiel ab. Die Gontenschwiler konnten mit diesem Arbeitssieg den Vorsprung auf die Verfolger weiter ausbauen. Bravo FCG weiter so!!!

FC Gontenschwil 1 – SC Schöftland 2  1:0 (0:0)

Tore: 85. K.Sollberger 1:0

Aufstellung FCG: Walz; T. Bucher, Nussbaumer, D. Bolliger, Frangiosa; Zahnd, Ürkmez (62. R. Bolliger), K. Sollberger, Meier, Hug; Ribo (89. C. Stocker)

Bank: Ürkmez, Erismann, C. Stocker, S. Müller

Verletzt oder abwesend: Knaus, Heiniger, Hunziker, Emmenegger, R. Bucher, T. Heutschi