Matchbericht 06.09.2010
Späte Niederlage des FC Gontenschwil
FC Gontenschwil 1 - KF BESA Reinach 2:3 (0:1)
Nach dem sensationellen Sieg im Aargauer Cup gegen den FC Kölliken wollte der FCG nun auch in der Meisterschaft endlich punkten. In einem weiteren Heimspiel auf dem Gontenschwiler Neumättli spielte man gegen KF BESA Reinach. Nachdem der FCG einen 0:2 Rückstand auszugleichen vermochte gelang BESA Reinach aber der späte 2:3 Siegestreffer.

th. Aufgrund einiger abwesenden oder verletzten Spieler musste der Trainer Roli Sollberger die Startformation umstellen. Die neu zusammengesetzte Verteidigung wurde in der 5.Minute ein erstes Mal geprüft. Ein weiter Ball wurde von der Mitte aus in den Strafraum gespielt. Dort wollte S.Sollberger mit dem Kopf klären. Sein Ball landete aber leider im eigenen Tor und es stand 0:1 für BESA. Auch die nächste Aktion gehörte dem Auswärtsteam. Eine Flanke auf die Strafraumgrenze wurde von einem BESA Spieler mit einer Direktabnahme abgeschlossen. Der Schuss ging aber knapp am Pfosten vorbei. Nun kam auch der FC Gontenschwil vermehrt zu Angriffen. Doch die beiden Abschlussversuche von Stadler und Heutschi stellten noch keine Probleme für den gegnerischen Torhüter dar.

In der 22.Minute wurde K.Sollberger, nach einem Foulspiel direkt vor dem Strafraum, verwarnt. Der anschliessende Freistoss prallte an die Latte und die Situation konnte geklärt werden. Nur 4 Minuten später ging ein weiterer Torschuss der Reinacher nur um wenige Zentimeter am Tor vorbei.

Die Partie wurde hart geführt und es kam immer wieder zu Foulspielen. Nach 30 Spielminuten wurde Stadler Opfer eines solchen Fouls und konnte das Spiel nicht fortsetzen. R.Bucher kam für ihn ins Spiel. Bis zur Pause waren beide Teams zwar bemüht, doch es kam zu keinen gefährlichen Szenen mehr.

In der 50.Minute klärte T.Bucher nach einem schönen Kopfball eines BESA Spielers auf der Linie. 10 Minuten später aber war man dann gegen einen erneuten Kopfball chancenlos und KF BESA Reinach ging mit 0:2 in Führung.

Nach 64 gespielten Minuten trat T.Bucher einen Freistoss in den 16er und der Ball wurde von einem Reinacher ins eigene Tor abgelenkt. Der Anschlusstreffer war da und der FCG drückte nun auf den Ausgleich. In der 75.Minute wurde R.Bucher steil angespielt und sein Pass in die Mitte konnte durch Ribo zum 2:2 verwandelt werden.

In der Folge kamen beide Mannschaften immer wieder gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Ein solcher Angriff von BESA wurde in der 86. Minute erfolgreich zur 2:3 Führung abgeschlossen. Der FC Gontenschwil kam aber noch einmal zu einer letzten Chance. Nach einer Flanke von der rechten Seite war es der eingewechselte Speck, welcher mit seinem tollen Kopfball am gut reagierenden Torwart scheiterte. Es änderte sich nichts mehr am Resultat und der FC Gontenschwil musste sich auch im 2.Heimspiel dieser Saison knapp geschlagen geben.
 

Aufstellung FCG:

Walz; T.Bucher, K.Sollberger, S.Nussbaumer, S.Sollberger, Erismann (80.Speck), Meier, Heiniger, Heutschi, Stadler (30. R.Bucher), Hunziker (70. Ribo)

Ersatz: Speck, Ribo, R.Bucher

Abwesend oder verletzt: M.Stocker, C. Stocker, R.Bolliger, J.Graser, D.Sollberger, J.Knaus


Resultate FCG:

Fr 03.09.2010
FC Oftringen 2  -  FC Gontenschwil 2 2:2 

Sa 04.09.2010
FC Rupperswil Ea  -  FC Gontenschwil Eb 6:1 
FC Gontenschwil Ea  -  FC Muhen Ea 2:12 
FC Gontenschwil D   -  FC Rothrist Db 8:2 
FC Gontenschwil C   -  FC Buchs C 4:0 
FC Gontenschwil 3  -  FC Aarburg 2 4:1

So 05.09.2010
FC Tägerig B  -  FC Gontenschwil B  5:1  
FC Gontenschwil 1  -  KF BESA Reinach  2:3