Matchbericht 03.05.2010
Bei nassen Bedingungen hat Stocker das Spiel entschieden
FC Gontenschwil - FC Rothrist2 1:0 (0:0)
Bei einer ausgeglichenen Partie, konnte sich der FCG mit grossem Wille und Einsatz zum Sieg spielen. Nach einem langen Ball von Speck konnte Stocker alleine auf den Torwart ziehen, umspielte diesen gekonnt und schob cool zum 1:0 ein.
KS. An diesem regnerischen Sonntag empfing die erste Mannschaft des FC Gontenschwil die zweite Mannschaft des FC Rothrist. Die Soli- Boys versuchten aus einer sicheren Abwehr heraus zum Sieg zu kommen. Die Partie war sehr ausgeglichen und so kam der FCG in der 30. Minute über die rechte Seite mit Bolliger nach vorne. Er passte zur Mitte, da stand Emenegger welcher mit seinem Schuss das Tor nur knapp verfehlte. So ging man mit einem 0:0 in die Pause.

Der FCG kam wie verwandelt aus der Garderobe. Trainer Roli Sollberger stellte das Team einwenig um. K.Sollberger war jetzt der Abwehrchef und puschte seine Jungs nach vorne. Nun spielte man mit mehr Druck auf den Gegner und dessen Tor. Stocker, Sladoja und Ribo vergaben gute Tormöglichkeiten. In der 68. Minute spielte Ribo in die Mitte, da stand wieder Stocker völlig alleine. Er versuchte den Ball mit einer Direktabnahme in die Maschen zu hauen. Leider traf er den Ball nicht Wunschgemäss, und der flog übers Tor.
Auch die Gäste kamen nun zu guten Torchancen, welche aber Walz ohne Mühe entschärfte. Die Partie wurde nun immer spannender. Es ergaben sich Torchancen auf beiden Seiten, doch das Runde wollte einfach noch nicht ins Eckige.

Die Gäste hatten die nächste Gelegenheit per Freistoss aus 25 Metern. Walz war aber erneut auf seinem Posten, und hielt seinen Kasten sauber.Dann war wieder der FCG an der Reihe. Speck lancierte mit einem perfekten, langen Ball aus der Abwehr heraus Stocker. Dieser konnte in der 83. Minute alleine auf den Torwart ziehen, umspielte diesen gekonnt und schob cool zum 1:0 ein. Der Torschütze hat ein super Abschlussgeschenk an die ganze Mannschaft gemacht. Verlässt er doch die Schweiz in Richtung Australien für vier Monate. Gute Reise und viel Spass wünscht der ganze FCG.

Das Spiel war nun lanciert, und sorgte nochmals für Spannung in den letzten Minuten. Zuerst wurde noch ein Spieler von Rothrist vom Platz gestellt und nur vier Minuten später folgte ihm Knaus vom FCG . Beide wurden mit gelb-rot unter die Dusche geschickt.

In der Nachspielzeit kamen die Gäste nochmals zu einem Freistoss aus rund zwanzig Metern. Die Frage, ob Walz das Null halten konnte, war schnell beantwortet. Denn er hielt auch diesen Ball fest in seinen Händen. Und so konnte der FCG die nächsten drei Punkte aufs Konto gutschreiben. Die Soli-Boys können jetzt beruhigt nach Vorne schauen und mit viel Selbstvertrauen die nächsten Spiele angehen.

Auch die zweite Mannschaft spielte am Sonntag. Doch sie mussten schon um 10 Uhr in der früh in Kölliken antreten. Dieses Team liegt den Brünu-Boys. So konnten sie gleich mit 1:5 gewinnen. Die Tore erzielten Schmutz, 2x Manger, Christen und Stocker. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

FCG1 mit: Walz, Speck, D.Sollberger, Knaus, Merico (20.Minute Köbeli), Emenegger (78.Minute Huber), K.Sollberger, Sladoja, Bolliger, Stadler (65.Minute Ribo), Stocker.
Ersatz: Gautschi