Matchbericht 21.03.2010
Auftaktniederlage für den FCG in Muhen
FC Muhen - FCG I 2:1 (2:0)
Am Samstag traf die erste Mannschaft des FC Gontenschwils, zum Rückrundenauftakt, in Muhen auf den FC Muhen. Nach einer verschlafenen und schlechten ersten Halbzeit fand der FCG in den zweiten 45 Minuten besser ins Spiel, konnte aber den zwei-Tore Rückstand nicht mehr aufholen. Das Endresultat lautete 2:1.
gysi / Während den ersten zehn Minuten des Spiels tasteten sich die beiden Mannschaften ab und neutralisierten sich gegenseitig. Nach 12 Minuten war es das Heimteam, welches zur ersten Chance kam. Nach weitem Ball konnte der Muhener Stürmer den Ball mit der Brust annehmen und direkt abschliessen. Gautschi war auf seinem Posten und konnte diesen, doch eher harmlosen Schuss entschärfen. Nur rund fünf Minuten später lancierte Köbeli mit einem weiten Ball Ribo. Dieser war über das Zuspiel und die Tatsache, dass er ganz alleine vor dem gegnerischen Torhüter stand derart überrascht, dass er das Tor knapp verfehlt. Im Gegenzug profitierten die Muhener, von einem Fehler der Gontenschwiler Abwehr. Die Hintermannschaft war weit aufgerückt und spielte auf Abseits. Was aber in diesem Fall nicht funktionierte. Mit einem Pass durch die Verteidigung konnten die zwei Stürmer alleine in Richtung Gautschi stürmen. Dieser war chancenlos und konnte das 1:0 nicht verhindern. In der 24. Minute konnten wiederum zwei Muhener alleine Richtung Gontenschwiler Tor ziehen. Dieses Mal konnten Sie die hochkarätige Chance aber nicht nutzen. Nach einer halben Stunde war der FCG wieder einmal vor dem Muhener Tor anzutreffen. C. Stocker wurde durch einen cleveren Pass gut freigespielt und konnte alleine auf den Muhener Torhüter ziehen. Stocker wollte den Ball in die nahe Ecke versenken, was aber durch den gut rausgekommenen Schlussmann verhindert wurde. In der 40 Minute war es R. Stadler der sein Glück versuchte. Der daraus erfolgte Abpraller landete bei K. Sollberger, welcher das Tor aber knapp verfehlte. Kurz vor der Pause, konnte der schnelle Muhener Stürmer noch einmal alleine auf Gautschi losziehen. Mit einem schönen Lob lies er Gautschi keine Chance und erhöhte den Score auf 2:0.

Nach dem Pausentee war ein anderer FCG auf dem Platz. In der ersten Minute nach dem Wiederanpfiff konnte Muhens Torhüter einen abgefälschten Schuss von Köbeli noch zur Ecke abwehren. In der 50. Minute war es R. Stadler, der mit einem Weitschuss, welcher sich gefährlich senkte, auf sich aufmerksam machte. Wiederum war der fehlerfrei aufspielende Torwart zur Stelle. Eine halbe Stunde vor Schluss fälschte ein Muhener Verteidiger eine Flanke von Speck ab. Der Ball flog knapp am Tor vorbei und der Verteidiger konnte durchatmen. In der 82. und 83. Minuten war es einmal Stocker, der zu einer hochkarätigen Chance kam und einmal der eingewechselte H. Stadler. Stocker konnte den Ball auch dieses Mal nicht im Tor unterbringen. Bei H. Stadler war das anders. Mit seiner ersten nennenswerten Aktion nach der Einwechslung konnte er den Ball ins Tor "stochern". In den Schlussminuten legte der FCG noch einmal alles in die Waagschale um den Ausgleich zu erzwingen, was aber nicht gelang.

Das Team von Roli Sollberger muss die erste Halbzeit möglichst schnell vergessen. Auf der zweiten Halbzeit kann und muss man aufbauen. Dieses Spiel ist abzuhaken und der Fokus auf das nächste Spiel zu richten.

FC Muhen - FC Gontenschwil 2:1 (2:0)
18. (1:0), 43. (2:0), 83. H. Stadler (2:1)
FC Gontenschwil: Gautschi, Köbeli, K. Sollberger, Gysi, Speck, Merico (78. M. Stocker), R. Stadler, Sladoja, Knaus (46. Emmenegger), Ribo (63. H. Stadler), C. Stocker

Weitere Resultate FCG:
Desportivo Poertugues Aarburg - FCG II 7:2
FCG B - FC Niederlenz 1:0
SC Zofingen a - FCG A 3:2