Matchbericht 14.09.2009
Niederschmetternde Niederlage für den FC Gontenschwil
FC Oftringen - FC Gontenschwil 7:0 (2:0)
Bei wunderschönem Herbstwetter und 20° Celsius war der FC Gontenschwil zu Gast beim FC Oftringen. Nach einer mässigen Leistung in der ersten Halbzeit und einem 2 Tore Rückstand, brachen die Gontenschwiler in der zweiten Halbzeit komplett ein und verloren mit einem deftigen 7:0.
gysi / Bereits in der ersten Minute wurde der FCG vom Oftringer Schnellzug überrollt. Nach gutem Durchspiel setzte sich der Oftringer Stürmer durch und war ganz alleine vor dem gontenschwiler Schlussmann Lovrenovic. Dieser konnte dieses Duell für sich entscheiden und somit den frühen Rückstand verhindern. Nach zwei ähnlichen Aktionen in den nächsten fünf Minuten, dachte sich wohl jeder, dass der FCG langsam aus dem Tiefschlaf erwachen müsste. Fehlanzeige! In der 20. Minute wussten sich die Gontenschwiler nur mit einem Foul im Strafraum zu helfen. Der daraus resultierende Elfmeter, wurde souverän verwandelt. Rund fünf Minuten später liessen die Gontenschwiler den Gegner wieder nach Lust und Laune gewähren. Dieser spielte sich gekonnt durch. Torhüter Lovrenovic brachte den auf ihn zustürmenden Stürmer zu Fall. Auch dieser Strafstoss wurde souverän versenkt und bescherte den Soli-Boys den hochverdienten zwei Tore Rückstand. Der FC Gontenschwil war mit diesem Resultat zur Halbzeit sehr gut bedient, hätte es doch genau so gut 4, 5 oder 6:0 stehen können.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste zu Ende ging. In der 48. Minute konnte Lovrenovic sein Können wieder unter Beweis stellen. Er lenkte den Freistoss in extremis am Tor vorbei. Der darauf folgende Eckball konnte durch die Gontenschwiler nicht geklärt werden und führte zum 3:0. Nun konnten die Oftringer ihren Vorsprung beinnahe im Minutentakt erhöhen. In der 52. Minute führte ein Freistoss zum 4:0. Nur vier Minuten später konnte der FC Oftringen nach einem Freistoss und riesen Durcheinander im Gontenschwiler Strafraum auf 5:0 erhöhen. Und wieder war der Sekundenzeiger nur dreimal an der 12 vorbei, da zappelte der Ball wieder im gontenschwiler Tor. Dieser sechste Treffer war das Produkt eines beinahe perfekt ausgeführten Konters. In der 72. Minute traf der FC Oftringen zum siebten und letzten Mal ins Gontenschwiler Gehäuse.

Die Leistung des FC Gontenschwil war miserabel. Aber die Leistung des FC Oftringen war wirklich sehr gut. Immer wieder kamen sie mit gepflegtem, technisch hoch stehendem Zusammenspiel vors Tor der Gäste aus Gontenschwil. Nun gilt es die Köpfe nicht in den Sand zu stecken und aufs nächste Spiel am kommenden Samstag gegen den FC Kölliken zu blicken.

FC Oftringen - FC Gontenschwil 7:0 (2:0)
SR: Nikic Goran
FC Gontenschwil: Lovrenovic, D. Sollberger, Giso, Gysi, Bucher (66. Köbeli), Bolliger (58. Keller), K. Sollberger, R. Stadler, Hunziker (35. Ribo), Enderlin
nicht eingesetzt: H. Stadler, Gautschi (ET)

weitere Resultate FCG:

FCG A - FC Mellingen 2:3
FC Kölliken - FCG B 2:6
FCG C - Menzo Reinach a 3:4
FC Wohlen c - FCG D9 2:1
FCG D7 - SC Seengen 6:2
FC Suhr a - FC Gontenschwil Ea 6:1
FCG Eb - FC Rohr b 7:2


Vorschau:
Mittwoch
FCG C - SC Schöftland a 19.30 Uhr (Cup)
FCG A - FC Wettingen 93 20:00 Uhr (Cup)