Matchbericht 22.10.2007
Viele Tore bei kaltem Winterwetter
FC Gontenschwil - FC Entfelden2 8:0 (5:0)
Der FCG war gleich von Beginn an bemüht das Spiel zu bestimmen. Man konnte früh in Führung gehen und setzte einen eher schwachen Gegner unter Druck. So stand es zur Pause 5:0. Nach der Pause erzielte man schnell das 6:0 und so konnte man noch bis auf 8:0 erhöhen.
Kev. Es war sehr kalt an diesem Sonntagabend. So ist auch jedem klar auf dem Feld, viel bewegen und laufen, damit man nicht kalt bekommt. Die Soli-Boys wussten, dass ein Sieg gegen das Schlusslicht her musste.
So startete man auch gleich mit viel Druck nach vorne. In der 3. Min. eroberte Vogel auf der linken Seite den Ball. Er spielt Ribo an, dieser legt für Vogel auf, welcher keine Mühe hatte das 1:0 zu erzielen.
Und 3 Minuten später, startete wieder Ribo, seine Flanke fand Stadler, der mit seiner super Technik den Ball mit rechts annahm. Er legte ihn in auf den linken Fuss und drosch das Leder unhaltbar in die Maschen. 2:0.
Danach kamen die Soli-Boys erst in der 30.Minute zum 3:0. D.Sollberger spielte einen langen Diagonalpass, Stadler verlängert mit dem Kopf auf Vogel. Er war alleine vor dem Torwart und überlobte ihn gekonnt.
In der 39. Minute wurde Vogel auf der linken Seite von K.Sollberger lanciert. Seine Flanke fand Stadler, welcher für Aydogdu auflegte. Sein Geschoss fand den Weg ins rechte Lattenkreuz, 4:0.
Kurz vor der Pause entwischte Ribo der Gäste-Abwehr und schob zum 5:0 Pausenstand ein. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte keinen einzigen Torschuss. Torhüter Stalder, der den verletzten Gautschi ersetzte, wurde nur von der eignen Abwehr getestet, mit einem Rückpass. Doch Stalder war bei der Sache und spielte immer gut mit.

Nach dem Seitenwechsel wollte die Neumättli-Truppe mit dem schnellen 6:0 für Ruhe sorgen. Schon nach 2 Minuten gelang dies auch. Köbeli spielte auf der linken Seite zwei Gegner aus. Behielt die Übersicht, spielte Stadler an, dieser mit der Hacke direkt auf Ribo. Der den Ball unhaltbar ins untere Eck schob.
In der 50.Minute lancierte D.Sollberger das Spiel. Er spielte Ribo an, direkt zu Stadler, der mit einem Traumpass auf D.Sollberger. Dieser zögerte nicht lange und verwertete zum 7:0.
Danach war für die stark spielenden Stadler und Bolliger Schluss. Sie wurden durch Enderlin und Graser ersetzt.

In der 65.Minute konnte Ribo nur mit einem Foul gestoppt werden. Der Capitano K.Sollberger verwertete gekonnt zum 8:0.
Der FCG hatte noch zahlreiche Chancen um das Score zu erhöhen, doch war man nun zu verspielt. Dieser 8:0 Erfolg tat der ganzen Mannschaft gut. Man konnte hinten zu Null spielen und vorne Selbstvertrauen tanken. Nun kommt zum Dessert noch der FC Gränichen am nächsten Samstag aufs Neumättli. Anpfiff zu letzten Spiel der ersten Mannschaft in diesem Jahr ist um 19.00 Uhr. Der FCG-Kiosk wird natürlich auch wieder eine warme Moser-Wurst und einen heissen Kaffe bereit haben.
Herzlichen Dank dem Matchballspender PIZZA EXPRESS aus Reinach.

FCG mit Stalder, D.Sollberger (75.Min. Sopi), Cufi, K.Sollberger, Köbeli, Bolliger (60.Min. Graser), Sladoja, Aydogdu, Vogel, Stadler ( 55.Min Enderlin), Ribo

Nicht eingesetzt: Gysi
Verletzt: Speck, Gautschi, Merico, Bickaj

Die 2. Mannschaft hat leider zu Hause 2:5 verloren. Die Brünu- Boys werden versuchen die letzten zwei Partien in diesem Jahr noch zu gewinnen. Und so sich positiv in die Winterpause verabschieden. Hopp FCG!

Die A-Junioren haben es leider verpasst sich auf den 1.Platz zu spielen. Sie haben in Muhen mit 3:2 verloren.
Die E-Junioren spielen in der falschen Stärkeklasse. Beide Teams haben immer sehr hohe Siege feiern können. Den Trainer auch ein Lob für ihre gute Arbeit.
Dieses Lob gilt natürlich allen Trainer des FCG. Es können nicht alle immer gewinnen. Und mit eurem Engagement für die Jugend, leistet ihr alle einen grossen Einsatz in eurer Freizeit. Herzlichen Dank!