Matchbericht 28.09.2006
Junge Mannschaft hat sich gegen Entfelden einen Punkt erkämpft
FC Entfelden II - FC Gontenschwil I 2-2 (0-1)
Drei 3. Liga Debütanten in der Startformation
Eing. – Nach der 1-7 Niederlage gegen Zofingen konnte man auf die Reaktion der Neumättli Elf sehr gespannt sein. Am Donnerstagabend (einen Tag vor dem Spiel) konnte Trainer Roli Sollberger genau auf 9 Spieler zählen. Doch diese 9 sicheren Werte plus einige A und B-Junioren haben in Entfelden wie Löwen gekämpft und verdient einen Punkt mit nach Hause genommen.

Die Neumättli-Elf waren von Anfang an präsent und gingen nach einer schönen Ballstafette bereits in der 2. Spielminute mit 0-1 in Führung. Christoph Stocker (1. Einsatz in der 3. Liga) passte zu Kevin Sollberger dieser bediente Ribo mit einem Zuckerpass. Letzterer umspielte im 16-er gekonnt zwei Verteidiger und schob unhaltbar in die linke Ecke ein. Bis zur Pause drückten die Entfeldner vehement auf den Ausgleich, welcher mit etwas Glück und gut fightenden Gontenschwiler verhindert werden konnte. Besonders mit Eckbällen und Freistössen konnten die Neumättli-Elf einige Male beunruhigt werden. Zum Beispiel rettete Speck in der 15. Minute auf der Torlinie, in der 24. und in der 40. Minute musste Torhüter Gautschi sein ganzens Können zeigen. Die Gontenschwiler konnten sich mit schnellen Vorstössen immer wieder lösen und blieben stets gefährlich. Nach einer schnellen 1. Halbzeit wurden mit einer 0-1 Führung die Seiten gewechselt. In der 52. Minute konnte Entfelden zum 1-1 ausgleichen. Als Entfelden in der 64. Minute nach einer 2. Verwarnung auf 10 Spieler reduziert wurden, waren die Neumättli-Elf die spielbestimmende Mannschaft. Sie gingen nur drei Minuten später nach einem schönen Angriff über Erismann mit 1-2 in Führung. Es war wiederum Ribo welcher die Verteidiger träge aussehen liess und gekonnt zur 1-2 Führung einschob. In der 77. Minute tauchte ein Entfelder Stürmer halbrechts im Strafraum auf und markierte mit einem scharfen Flachschuss das 2-2. Bis zum Schluss waren die Gontenschwiler mit zwei Chancen nahe an der erneuten Führung bevor in der 93. Minute Entfelden beinahe noch der Siegtreffer gelang. Insgesamt war man mit dem Punkt zufrieden und sah, dass mit einer kämpfenden und harmonierenden Mannschaft einiges erreicht werden kann. Besonders die jungen und erstmals in der 3. Liga eingesetzten Spieler Cufi Jusufi, Janick Hochuli und Christoph Stocker sind ein Versprechen für die Zukunft.

Gontenschwil mit: Gautschi, Kojic, Dario Sollberger, Jusufi (Cufi), Speck; Kevin Sollberger, Christoph Stocker (ab 55. Min. Erismann) De Pietro, Jashari; Hochuli (ab 46. Enderlin), Ribo (ab 80. Knaus); nicht eingesetzt: Stauber, Reimprecht und Walz ET, verletzt: Vogel, Graser, Merico, Reto Stadler, Bocaj; abwesend: Marbi, Bickaj, Coban, Kaspar,