Matchbericht 24.10.2005
Sonntagsschuss verhinderte Revanche
3. Liga FC Gontenschwil - FC Rothrist II 1:1 ( 0:0)
In einer ausgeglichenen und nicht hochstehenden Partie, mit leichten Vorteilen für den FCG, waren Torchancen an einer Hand abzuzählen. Der Ausgleich nach Hunzikers Führungstor fiel in der 83. Minute und verhinderte das erste zu Null Spiel.
mar. Nach dem Sieg gegen Erlinsbach hoffte man auf weitere drei Punkte im Heimspiel gegen Rothrist II. Beinahe hätte es gereicht, aber nur beinahe.
Es war keine Augenweide was die zwei Mannschaften den Zuschauern in den ersten 45 Minuten zu bieten hatte. Auf der einen Seite konnte der FCG nicht mehr an die herausgespielten Torchancen des vergangenen Spiels anknüpfen, und auf der anderen Seite machte der Gast aus Rothrist nur das nötigste um nicht in Rückstand zu geraten. Obwohl die Buffy-Elf einige Angriffe gegen das Rothrister Tor lancieren konnte, und im Ansatz alles stimmte, fehlte es letztendlich an der Genauigkeit des letzten Passes. Eine hundertprozentige Chance war Fehlanzeige auf beiden Seiten und so war es auch nicht verwunderlich dass es zur Pause noch 0:0 hiess.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb es in offensiver Hinsicht beim Alten. Der FCG bemühte sich Druck zu machen, hatte auch mehr Spielanteile, kam aber nicht zu richtig gefährlichen Situationen. In der 55. Minute jedoch ging die Buffy-Elf dank einer feinen Einzelleistung Hunzikers mit 1:0 in Führung. Von der Strafraumecke aus schlenzte er den Ball unhaltbar in die entferntere Torecke. In der Folge verpasste es der FCG das 2:0 zu erzielen, da man zu wenig unternahm und versuchte um die Führung auszubauen. Mit der Zeit hatte Rothrist immer mehr vom Spiel. Die Buffy-Elf war immer mehr mit Defensivarbeit beschäftigt, hatte aber den Gegner immer im Griff. Bis sieben Minuten vor Schluss ein Freistoss aus 20 Metern genau im Winkel des FCG Tores landete. Torhüter Gautschi blieb keine Chance. In den restlichen Minuten gelang es keinem Team mehr noch die Entscheidung herbeizuführen und so trennte man sich mit 1:1.
Es fehlte nicht viel, und weitere drei Punkte wären auf das Konto des FCG gekommen. Mit mehr Glück aber auch mehr Siegeswillen wären diese Rothrister zu packen gewesen. Trotzdem bleibt man auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und kann im kommenden Derby gegen Gränichen alles wieder besser machen. Hopp FCG!!

FCG: Gautschi, Gysi, Speck, Sollberger, Derungs, Buffy, Bolliger, Ribo, R. Stadler, Marbacher(Vogel) Hunziker