Matchbericht 24.08.2020
Erneute knappe Niederlage
2. Liga: FC Kölliken - FC Gontenschwil 2:1
Die Mannschaft der beiden Spielertrainer Bolliger/Zahnd wartet weiter auf die ersten Punkte in der Meisterschaft. Das Spiel ging äusserst knapp, mit 2:1 Toren, verloren.

dh. Es lief bereits die 93. Minute, als Köllikens Goran Antic zum Strafstoss antrat. Er behielt die Nerven, platzierte seinen Schuss in die linke, untere Torecke und sicherte somit den Sieg für seine Farben. Kurz zuvor flog Gontenschwils Meier mit einer direkten roten Karte vom Platz (89.). Die Ereignisse überschlugen sich in der Schlussphase. Denn eigentlich hätten die Gäste vor dem Platzverweis in Führung gehen sollen. Das Tor von Peter Bolliger wurde zu Unrecht aberkannt. Für die zahlreich angereisten Fussballfans war es alles in allem eine attraktive Partie. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Die erste Halbzeit verlief torlos, da beide Teams ihre Torchancen nicht nutzten. Gontenschwil verfügte gar über ein leichtes Chancenplus. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die Erste. Beide Teams hatten in etwa gleich viel Ballbesitz. Die Räume hielten sie eng und die Zweikämpfe führten sie hart und fair. Albert Marku, Köllikens Topscorer, erzielte den ersten Treffer der Partie. Die Oberwynentaler konnten einen Angriffsversuch der Platzherren nicht genügend klären. Der Ball gelangte zu Marku, der sich in einem Zweikampf durchzusetzen wusste und schnörkellos zum Führungstreffer abzog (56.). Die Gontenschwiler liessen sich vom Gegentreffer nicht sonderlich beeindrucken und spielten munter weiter. Peter Bolliger trat aus weiter Distanz zu einem Freistoss an. Torhüter Grob konnte den Flatterball nicht wunschgemäss festhalten. Cvijanovic reagierte blitzschnell und staubte zum Ausgleichstreffer ab (67.). Das Unentschieden wäre das logische und absolut gerechte Resultat gewesen. Doch der Fussball ist meistens nicht logisch und nicht gerecht. Das macht halt den Sport aus. Trotzdem, Gratulation an den FC Kölliken. Für den FC Gontenschwil heisst es, weiter gut zu trainieren, um die ersten Punkte in der Meisterschaft einzufahren. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich erst am Dienstag, 1. September 2020, auswärts in Lenzburg. Am kommenden Wochenende ist spielfrei, da die Partie gegen den FC Gränichen verschoben wurde.

Aufstellung FC Gontenschwil: Walz, Bucher, Schüttel, D. Bolliger, Hug, Zürcher (81. Raffa), Zobrist (35. Frey), Meier, Orosaj (55. Della Rossa), Cvijanovic, P. Bolliger