Matchbericht 18.04.2019
Offener Schlagabtausch in Lenzburg
2. Liga: FC Lenzburg - FC Gontenschwil 1:2
Die 1. Mannschaft des FC Gontenschwil gewann am letzten Mittwoch vor Ostern, auswärts in Lenzburg, mit 2:1 Toren. Kurz vor der Pause in Rückstand geraten, drehten sie das Spiel noch zu ihren Gunsten.

Das Fanionteam des FC Lenzburg ist gespickt mit jungen, hungrigen Spielern. Sie schlugen von Anfang an ein sehr hohes Tempo an, was die «Altherren» aus Gontenschwil teilweise etwas überraschte. Sie brauchten zirka 15 Minuten, um mit der Spielweise der Platzherren zurecht zu kommen. Die Partie nahm Formen eines offenen Schlagabtauschs an. Beide Mannschaften besassen ihre hochkarätigen Tormöglichkeiten. Die Gäste aus Gontenschwil erarbeiteten sich sogar ein kleines Chancenplus. Die beste Möglichkeit der Gontenschwiler vergab Hug, der seinen Meister beim starken Torhüter Stutzer fand (10.). Auf Seiten der Lenzburger war es Gashi, der nur die Torumrandung traf (36.). Kurz vor der Pause gelang es Chupi seine Farben in Führung zu bringen (44.). Er verwertete ein Zuspiel seines Mitspielers im Strafraum zum 1:0 Pausenstand.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die Erste. Es war ein kräftezerrendes Aufeinandertreffen von zwei Mannschaften, die in guter Spiellaune waren. Es schien so, als konnten die Lenzburger ihren hohen Aufwand und ihr hohes Tempo nicht bis zum Schluss durchziehen. Dazu kam, dass die Oberwynentaler ihren Spielrhythmus nochmals erhöhen konnte. Hug flankte das Spielgerät in den Strafraum. Della Rossa gewann das Kopfballduell und netzte zum vielumjubelten Ausgleich ein (72.). Schon wieder holte das moralisch intakte Team einen Rückstand auf. Es kam noch besser für die Einheit um die beiden Spielertrainer Bolliger Zahnd. Wiederum spielte Della Rossa eine zentrale Rolle. Er lief mit dem Ball am Fuss in den gegnerischen Strafraum und verzögerte geschickt, bis Sturmtank Meier in Position war. Della Rossa spielte das Spielgerät in den Fünf-Meter-Raum, wo Captain Meier sich in den Ball warf und den 2:1 Siegtreffer erzielte. Taktische und persönliche Disziplin, Leidenschaft und Spielfreude waren die Grundsteine für den wichtigen Auswärtssieg in Lenzburg. Weiter so FCG!