Berichte

Matchbericht FCG - FC Oftringen 29.10.2018
Torloses Remis zum Vorrunden-Abschluss
2. Liga: FC Oftringen - FC Gontenschwil 0:0
Die 1. Mannschaft des FC Gontenschwil gewann gegen den FC Oftringen einen Punkt. Das vor dem Spiel angekündigte «Sechspunktespiel» endete torlos.

So langweilig wie das Resultat vermuten lässt, war die Partie längst nicht. Das Spiel fand unter strömenden Regen statt und das Thermometer bliebt knapp über der Null-Grad-Grenze stehen. Vielleicht gerade deshalb gestaltete sich die Partie wie ein offener Schlagabtausch, damit die Körper der Akteure warm blieben. In der ersten Halbzeit hatte Gontenschwil etwas mehr Spielanteile als die Gastgeber. Meier erzielte zu Beginn der Partie ein Offside-Tor, welches natürlich nicht zählte. Beide Mannschaften hatten ihre Tormöglichkeiten. Nach einer halben Stunde hatten die Platzherren allerdings die einzige «Hundertprozentige». Basha brachte das Kunststück fertig, denn Ball wenige Meter vor der Torlinie nicht im Tor unter zu bringen. Fairerweise muss erwähnt werden, dass Torhüter Schaffner blitzschnell reagierte und den Torabschluss mirakulös entschärfte.

Nach der Pause hatte Oftringen mehr Spielanteile. Gontenschwil liess sich bis tief in die eigene Platzhälfte zurückdrängen. Die Laufbereitschaft liessen die Gäste zusehends vermissen und einige Abspielfehler schlichen sich im Spielaufbau ein. Die Oftringer spürten, dass die Kräfte der Oberwynentaler langsam aber sicher schwanden und machten in der Folge mächtig Druck auf das Tor. Gontenschwil verteidigte den Punktgewinn mit allen Mitteln. Dann erfolgte der aus Sicht der Gastmannschaft erlösende Schlusspfiff. Mit diesem Remis hielt das Team die Oftringen auf Distanz und verabschiedete sich in die Winterpause.