Berichte

Matchbericht FCG - FC Aarau 22.10.2018
Aarau auf Distanz gehalten
2. Liga: FC Gontenschwil - FC Aarau 1:1
Die 1. Mannschaft des FC Gontenschwil bestritt am letzten Samstagabend das letzte Heimspiel in der Vorrunde. Das Team um die beiden Spielertrainer Bolliger/Zahnd verpasste es gegen den direkten Tabellennachbarn, einen Vollerfolg zu landen. Zumindest hielt es die Aarauer auf Distanz.

Die Platzherren hatten in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und kamen nach rund einer halben Stunde zum Torerfolg. Eine herrliche Spielkombination ermöglichte Fischer seine Farben in Führung zu bringen. Meier wurde auf dem linken Flügel angespielt. Er bewies Übersicht und spielte den Ball mit seinem schwächeren linken Fuss in den Strafraum, zum heranbrausenden Fischer. Letzterer schlenzte das Leder gekonnt in das rechte Toreck (29.).

In der zweiten Halbzeit hörten die Gastgeber auf Fussball zu spielen. Aufgrund dessen kam Aarau immer besser ins Spiel. Gontenschwils Torhüter Schaffner musste sich das eine oder andere Mal als starken Torhüter beweisen. Aarau wurde immer wieder nach Standardsituationen gefährlich. Die grossgewachsenen Spieler versammelten sich dabei immer im Strafraum. Doch der Ausgleichstreffer fiel aus dem Spiel heraus: Aaraus La Porta flankte das Spielgerät scharf in Richtung Tor auf den zweiten Pfosten. Schwierig zu beurteilen, ob Stürmer Salemi mit seinen Haarspitzen noch am Ball war. So oder so flog der Ball ins weite Toreck zum verdienten Ausgleichstreffer (70.).

Das Spiel, welches nicht auf hohem 2.Liga-Niveau ausgetragen wurde, plätscherte langsam dem Ende entgegen. Das nächste und damit auch das letzte Spiel der Vorrunde bestreitet das Fanionteam des FC Gontenschwil am kommenden Samstag, auswärts in Oftringen.