Berichte

Matchbericht FCG - FC Kölliken 10.10.2018
Erneue Heimniederlage
2. Liga: FC Gontenschwil - FC Kölliken 0:2
Die 1. Mannschaft des FC Gontenschwil musste auf dem heimischen PAMO Neumättli eine weitere Niederlage einstecken. Das Team um die beiden Spielertrainer Bolliger/Zahnd verlor gegen den nun aktuellen Spitzenreiter der 2. Liga.

Die Ausgangslage der Wochenpartie am letzten Dienstagabend war klar. Die beste Defensiv-Mannschaft traf auf die schlechteste Offensiv-Mannschaft. Auch nach dem Spiel änderte sich daran nichts: Kölliken bekam keinen Gegentreffer, was automatisch bedeutet, dass Gontenschwil kein Tor geschossen hat. Die Partie ging mit 2:0 aus Sicht der Kölliker aus.

Doch so klar, wie sich die Ausgangslage präsentierte, war die Angelegenheit keinesfalls. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile und auch die klareren Tormöglichkeiten, doch mindestens ein Punkgewinn wäre für die Platzherren drin gelegen. Denn der FC Kölliken spielte nicht wie ein 2. Liga-Spitzenreiter. Über weite Teile der Partie spielte er ohne wirklichen Plan. Auch der FC Gontenschwil agierte konzeptlos. Das Team aber kämpfte aufopfernd und die einzelnen Akteure waren für einander da. Es dauerte bis in die 80. Minute, bis das erste Tor der Partie fiel. Edel-Joker Severin Dätwyler drückte den Ball über die Linie, nachdem Dario Dussin mit einem satten Schuss aus 25 Metern nur den Pfosten traf. Der Ball kullerte vor die Torlinie, wo Dätwyler goldrichtig stand und abstaubte. Kurz vor Schluss erhöhte Albert Marku, auf Pass von Severin Dätwyler, zum 2:0 Endstand.

Gontenschwil hätte aufgrund der Kampfbereitschaft einen Punkt sicherlich verdient gehabt. Nun folgen die wichtigen Spiele im Abstiegskampf. Am nächsten Samstag, 13.10.2018, trifft das Fanionteam des FC Gontenschil auf den FC Mellingen. Das Spiel wird um 18.00 Uhr angepfiffen. In den letzten beiden Vorrundenspielen heissen dann die Gegner FC Aarau 2 und FC Oftringen. Auch da gilt die Devise «verlieren verboten».