Berichte

Matchbericht 24.09.2018
Erste Niederlage zu Hause
2. Liga: FC Gontenschwil - FC Mutschellen 0:1
Die 1. Mannschaft verlor ihr erstes Meisterschaftsspiel auf dem heimischen PAMO Neumättli mit 0 zu 1 Toren. Der goldene Treffer gelang Blerim Pnishi kurz vor der Halbzeitpause. Das Team um die beiden Spielertrainer Bolliger/Zahnd sucht weiterhin nach ihrer Abschlussstärke.

Die Partie Gontenschwil gegen Mutschellen wäre eigentlich so etwas wie ein typisches Null-zu-Null-Spiel gewesen. Die Zuschauenden sahen ein mageres 2. Liga Spiel mit wenig zwingenden Tormöglichkeiten. Beide Teams waren zwar bemüht, sorgten jedoch nicht für viel Gefahr im gegnerischen Strafraum. Die besten Beispiele dazu lieferten vor allem die Gontenschwiler in der ersten Halbzeit. Sie kamen zwar zu aussichtsreichen Abschlüssen, jedoch ohne das Tor zu treffen. Kurz vor der Pause reichte Mutschellen ein langer Ball in die Sturmspitze, um zum Torerfolg zu kommen. Der Stürmer legte das Leder zum heranbrausenden Pnishi auf, der mit einem platzierten Innenrist-Schuss in die rechte Torecke traf (40.).

In der zweiten Halbzeit wollten die Platzherren unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen. Der betriebene Aufwand war gross, doch der letzte Pass oder die letzte Überzeugung im Abschluss fehlte ihnen gänzlich. Dass die Gontenschwiler bis zum Schluss noch auf ein Punktgewinn hoffen konnten, hatten sie Torhüter Walz zu danken. Er entschärfte ein Geschoss mirakulös mit dem Fuss. Die Oberwynentaler brauchen dringen ein Erfolgserlebnis, um wieder in die richtige Spur zu kommen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich bereits am Dienstagabend, 25.09.2018, im Aargauer Cup. Gontenschwil reist nach Klingnau. Der Spielbeginn des 1/16-Finals ist um 20.15 Uhr auf dem Sportplatz Grie.

Aufstellung FCG: Walz; Emmenegger; Schüttel; Fischer (87. Eglauf); Frangiosa (79. Pingiotti); Hug; Della Rossa (60. Nussbaumer); Zahnd; Bucher; Zürcher; Meier