Matchbericht 26.03.2005
Strichkampf endete unentschieden
FC Gontenschwil - FC Schöftland II 1:1 (1:1)
Nach dem überraschenden Sieg in Entfelden erwartete man von der Buffy-Elf im Abstiegsduell gegen Schöftland II eine ebenso überzeugende Leistung. Der FCG konnte jedoch nur phasenweise überzeugen, holte aber trotzdem einen wichtigen Punkt.
mar. Schon wenige Minuten nach Anpfiff musste man feststellen dass die Buffy-Elf nicht so entschlossen ans Werk ging wie noch in Entfelden. Statt den Gegenspieler hautnah zu decken, liess man ihm viel zu viel Platz, was schon früh bestraft wurde. Obwohl Torhüter Gautschi einen gefährlichen Schuss eines Stürmers in der 9. Minute noch glänzend parierte, war er beim nächsten „Angriff“ chancenlos. Bei einem Befreiungsschlag im Strafraum des FCG standen sich zwei Verteidiger so im Wege, dass der Prellball genau vor die Füsse eines lauernden Stürmers rollte und der zum 0:1 einschob.
Erst jetzt erwachte der FCG und schaltete einen Gang höher. Es war die beste Phase der Buffy-Elf im ganzen Spiel auf einem schwer bespielbaren Terrain. In der 21. Minute konnte sich Marbacher im Mittelfeld einen Ball erkämpfen und spielte sofort in die Tiefe zum freistehenden Hunziker. Dieser lief Richtung Tor und schob den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei zum 1:1 ins Netz. In der Folge war die Buffy-Elf die tonangebende Mannschaft, und Schöftland II nur noch in der Defensive anzutreffen. Bis zum Pausenpfiff wurde es auf beiden Seiten noch je einmal gefährlich. Das erste Mal, als sich Ribo bis an die Grundlinie durchkämpfen konnte und sein Rückpass die mitlaufenden Stürmer knapp verpasste, und auf der Gegenseite, als ein Stürmer vor dem leeren Kasten die Nerven nicht behielt und es beim Pausenstand von 1:1 blieb.
Nach der Pause plätscherte das Spiel so vor sich hin. Viele ungenaue Pässe und die schwindende Kraft auf beiden Seiten trugen dazu bei, dass das Spiel nur noch gegen Ende der 90 Minuten wieder spannend wurde. Kurmanns Direktabnahme kurz vor Schluss sahen schon viele Zuschauer auf dem Weg ins Tor, doch flog dieser knapp am Pfosten vorbei. Im Gegenzug blieb der Buffy-Elf beinahe der Atem stehen als ein Schöftler alleine auf Torhüter Gautschi losziehen konnte und das 1:2 auf dem Fuss hatte. Doch dieser bewahrte mit einem Reflex den FCG zum x-ten Mal in dieser Rückrunde vor einem Gegentreffer, und unterstrich damit seine bestechende Form.
So blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden, welches beiden Mannschaften einen nicht unwichtigen Punkt einbrachte, da Wohlen 2b gleichzeitig gegen Menzo Reinach verlor.


FCG: Gautschi, Gysi, Sollberger, Knauss, Buffy (Kaspar), Derungs, Bolliger, Ribo, Kurmann, Marbacher (H.Stadler), Hunziker