Berichte

Matchbericht 31.05.2017
FC Gontenschwil 2 - FC Küttigen 1
Knappe Niederlage gegen Küttigen

Im Kampf um den Verbleib in der 3. Liga bleibt es weiterhin sehr spannend. Während der FC Masis Aarau dank dreier nachträglich zugesprochener, geschenkter (Forfait-) Punkte wieder über den ominösen Strich rutschte, fielen die glücklos kämpfenden Gontenschwiler wieder darunter.

Am Freitagabend begrüssten die Cosi/Ugo-Boys den Gast aus Küttigen zu Hause auf dem PAMO-Neumättli. Bei bestem Fussball-Wetter, mit angenehmen Temperaturen, konnten die zahlreich aufmarschierten Zuschauer ein tolles Spiel verfolgen.

Während der Gontenschwiler Mittelfeld-Spieler Simi Hirt seinen Elfmeter, in der ersten Halbzeit, vom Küttiger Torhüter abgewehrt sah, machten es die Gäste in der zweiten Spielhälfte besser, und verwandelten den ihnen zugesprochenen Penalty in der 76. Minute sicher zum Endstand von 1:2. Diese hatten in der 62. Minute schon zum 0:1 getroffen. Der eingewechselte Mathias Stocker traf aber für die Baboos nur 8. Minuten später zum verdienten Ausgleich. Aber eben, die Hoffnung auf mindestens 1 dringend benötigten Punkt im gnadenlosen Abstiegskampf dauerte nur wenige Minuten.

Nun verbleiben noch drei Spiele um das drohende Unheil abzuwenden. Bereits am kommenden Freitag empfangen die Wynenthaler die Gäste aus Oftringen. Und am Dienstag, dem 6. Juni, folgt dann der absolute Knaller auswärts gegen Gränichen. Hochspannung pur!