Matchbericht 11.10.2004
Nachlässigkeit wurde bestraft
FCG - FC Küttigen 0:1 (0:0)
Der FCG war, wie schon einige Male in dieser Saison, die spielerisch bessere Mannschaft, konnte aber keine der vielen Torchancen verwerten
mar. Nach der starken Leistung im Cup Achtelfinal war die Hoffnung gross, dass der FCG auch in der Meisterschaft ein gutes Resultat erzielen würde. Die Partie begann sehr ausgeglichen. Keiner Mannschaft gelang es das Spiel zu bestimmen. Das erste mal gefährlich wurde es nach 5 Minuten als H. Stadler mit einem Absatztrick auf Kaspar zurücklegen konnte. Der Schuss ging aber am Tor vorbei. Im Gegenzug wurde es zum ersten Mal vor Torhüter Gautschi brenzlig. Ein Schuss von der Strafraumecke strich knapp am Pfosten vorbei.
In der 12. Minute war wieder die Buffy-Elf an der Reihe. Kurmann schickte Kaspar steil in die Tiefe, aber der hinterherlaufende Verteidiger konnte bei Schussabgabe gerade noch seinen Fuss dazwischen halten und in den Corner retten.
Bis zur 30. Minute waren auf beiden Seiten keine gefährlichen Aktionen mehr zu verzeichnen. Doch dann hatte der FCG Glück, als ein Stürmer Küttigens im Strafraum völlig freistehend angespielt wurde, und den Ball weit übers Tor schoss.
Pech hatte aber auch der FCG. In der 33. Minute konnte H. Stadler von der Mittelinie alleine Richtung Tor rennen, konnte aber den herauseilenden Torhüter vor dem Strafraum nicht umspielen. Auch in der 40. Minute bot sich dem gleichen Spieler eine ähnliche Chance. Obwohl diesmal der Torhüter umspielt war fand der Ball den Weg ins Tor nicht. Im Gegenzug wurde ein Küttiger Stürmer steil lanciert. Torhüter Gautschi rannte den heraneilenden Stürmer ausserhalb des Strafraums um, und wurde glücklicherweise nur mit Gelb bestraft. Kurz vor Pausenpfiff hätte der FCG trotzdem 1:0 in Führung gehen müssen, doch Kurmann traf aus 7 Metern den Ball nicht wunschgemäss.
In der zweiten Halbzeit erhöhte der FCG den Druck und verzeichnete schon nach 5 Minuten einen Lattenschuss. Graser hatte aus 30 Metern abgezogen. Küttigen war nur noch auf Konter eingestellt, und einer wurde in der 60. Minute gefährlich. Gautschi konnte aber ausserhalb des Strafraums den Angriff souverän unterbinden.
Auch der Küttiger Torhüter zeigte eine Minute später sein Können. Einen abgelänkten Freistoss von Buffy hexte er noch um den Pfosten. In der 70. Minute flankte Buffy präzis auf den freistehenden Kurmann, aber statt den Ball noch anzunehmen, köpfte er direkt und ungefährlich aufs Küttiger Tor.
Es kam so wie es meist kommt wenn man Chancen vergeigt. Ein Eckball Küttigens in der 76. Minute auf den nahen Pfosten, fand genau den Kopf eines Gegners. 0:1.
Dass ein glasklares Foul an H. Stadler in der 85. Minute nicht als Elfmeter geahndet wurde, passt irgendwie zur Situation in der sich die Buffy-Elf befindet. Vielleicht wird im Derby gegen Menzo Reinach alles wieder anders. Zu hoffen ist es.

FCG

Gautschi, Speck, Graser, Bolliger, Kurmann, Buffy, Merico(Bickay Y.), Hunziker, H.Stadler, R.Stadler, Kaspar(Stauber)