Berichte

Bericht 2. AFV Wintermeisterschaft 22.02.2016
Gontenschwil ist Wintermeister!
2. AFV Wintermeisterschaft in Gränichen
Gontenschwil heisst der strahlende Sieger der 2. AFV Wintermeisterschaft. Die Wynentaler bezwangen im Final die Eagles Aarau mit 8:7 nach Elfmeterschiessen, nachdem die reguläre Spielzeit torlos geendet hatte.

Bericht von Jonas Manouk (AFV)

Bei frühlingshaften Bedingungen auf der Gränicher ZehnderMatte sorgte erst der 20. Elfmeter für die Entscheidung: Nach zuvor je 2 Fehlschüssen auf beiden Seiten scheiterte Eagles-Hüter Dardan Neziri an seinem stark reagierenden Gontenschwiler Pendant Kevin Walz, der den Wynentalern damit den Wintermeistertitel sicherte. „Eigentlich gingen wir ohne grosse Ambitionen in diese Wintermeisterschaft“, betonte Gontenschwils Spielertrainer Dany Bolliger, „doch nachdem wir die Vorrunde überstanden hatten und es in den Final schafften, wollten wir den Pokal natürlich auch in die Höhe stemmen.“

Es war kein berauschender Final gewesen, der wie alle Partien nur 45 Minuten dauerte. Beide Mannschaften kamen insgesamt zu je zwei guten Torchancen, ansonsten spielte sich das Geschehen jedoch vornehmlich im Mittelfeld ab, sodass das 0:0 mit anschliessendem Elfmeterschiessen die logische Folge war. „Jeder Titel ist etwas besonderes“, sagte Bolliger, „vor allem aber war für uns dieser Anlass auf Kunstrasen im Hinblick auf die Rückrunde enorm wertvoll. Dass wir sogar den Pokal holten und damit auch etwas Moral für die bevorstehenden Aufgaben tanken konnten, ist natürlich umso schöner.“

Finaleinzug dank Last-Minute-Elfmeter
Zuvor hatten sich die Gontenschwiler etwas überraschend gegen Vorjahressieger Lenzburg aus der 2. Liga interregional durchsetzen können. Dabei machte FCG-Spielmacher Stefan Fischer mittels Elfmeter Sekunden vor Schluss den Lenzburger Traum der erfolgreichen Titelverteidigung zunichte. Im anderen Halbfinal setzten sich die Eagles Aarau gegen den FC Suhr verdient mit 2:0 durch, wobei der Sieg der Kantonshauptstädter trotz verhaltenem Start in Ordnung ging – Altin (22.) und Arijan (32.) Gashi waren für die beiden Aarauer Treffer besorgt. Im Spiel um Platz 3 behielt Lenzburg dank eines 2:1-Erfolgs über Suhr das bessere Ende für sich.

In der Vorrunde am Samstag vor Wochenfrist setzten sich die Eagles in der Gruppe A vor dem späteren Wintermeister Gontenschwil, Wettingen und Brugg durch. Das Vorrundenduell hatten die Eagles gegen Gontenschwil noch mit 2:1 für sich entscheiden können. Die Gruppe B gewann der FC Lenzburg mit dem Punktemaximum vor Suhr, Gastgeber Gränichen und Windisch.

Ein zufriedener Wettspielkommissions-Präsident
Armando Granzotto, seit Sommer 2014 Präsident der AFV-Wettspielkommission, blickte auf einen gelungenen Anlass zurück: „Der FC Gränichen hat alles top organisiert. Auch von Trainern und Funktionären der teilnehmenden Vereine erhielt ich ausschliesslich positive Rückmeldungen; es wird geschätzt, dass diese tolle Infrastruktur in Gränichen zur Verfügung gestellt wird.“ Solch eine Wintermeisterschaft sei laut verschiedenen Trainer-Aussagen genau das, was man für eine optimale Rückrunden-Vorbereitung noch gebraucht habe.

Die Idee stamme laut Granzotto vom Organisator Gränichen. „Als sie damit kurz nach meinem Amtsantritt auf mich zukamen, war ich sofort Feuer und Flamme“, betont der gebürtige Italiener, „nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr und der nun gelungenen Zweitausgabe freue ich mich bereits auf die 3. AFV Wintermeisterschaft im 2017!“ Dann soll diese möglicherweise an zwei Standorten durchgeführt werden und das Feld potenzieller Teilnehmer könnte noch weiter geöffnet werden. „Wir überlegen uns, auch 3.-Liga-Teams anzufragen.“ (JMA)

Wintermeister