Matchbericht 06.10.2004
Der FCG ist im ¼ Final
FC Othmarsingen - FC Gontenschwil 1:2 n.V (1:0) (1:1)
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung zeigte der FCG eine starke Leistung, und warf den Favoriten und letztjährigen Finalisten Othmarsingen aus dem Cupwettbewerb
Mab. Die Fans die gestern den Weg nach Othmarsingen auf sich nahmen, erlebten endlich wieder mal einen FCG der Freude bereitete. Der Mannschaft war nach dem Anpfiff gleich anzusehen, dass sie voll motiviert und konzentriert war. Die Buffy-Elf agierte zum ersten Mal in dieser Saison mit einer Viererkette, und dies zahlte sich schlussendlich aus. Zu Beginn war Othmarsingen zwar mehr im Ballbesitz aber dank der guten Defensivarbeit war an der Strafraumgrenze Endstation. Mit schönen Kombinationen zeigte die Heimmannschaft immer wieder dass sie technisch einiges drauf hatte und nicht umsonst in der Meisterschaft auf Platz zwei liegt.
Der FCG kam aber immer besser ins Spiel und konnte den Gegner zwischendurch auch in die eigene Platzhälfte drücken. Bis ein Ballverlust zum Konter führte.Über drei Stationen gelangte der Ball zum Stürmer und der liess Torhüter Gautschi keine Chance.0:1.
Der FCG zeigte aber Charakter und blieb weiterhin aufsässig. Bis zur Pause gelang es
keiner Mannschaft mehr gefährlich in Aktion zu tretten.
Die zweite Halbzeit begann mit einer optischen Überlegenheit der Heimmannschaft welche sich aber immer wieder an der gut formierten FCG-Abwehr die Zähne ausbiss. Durch den Systemwechsel beim FCG konnten sich die Mittelfeldspieler auf den Aussenpositionen viel mehr in den Angriff einschalten und Druck ausüben.
Hunziker konnte sich in der 60 Minute an der Seitenlinie durchsetzen, passte genau in den Strafraum auf H. Stadler und der schob den Ball flach in die untere Torecke.1:1.
In der Folge hatte der FCG zwei drei gute Chancen, es blieb aber bis zur 90. Minute beim 1:1.
Die Verlängerung musste die Entscheidung bringen.
Und dies geschah in der 95. Minute. Ein Eckball von Buffy getreten fand genau den Kopf von H. Stadler, und der sicherte mit seinem zweiten Tor den Einzug in den ¼ Final. Der FC Othmarsingen forcierte zwar bis zuletzt gegen das FCG-Tor, scheiterte aber immer wieder am starken Torhüter Gautschi. Es blieb beim 2:1 für den FCG.
Der nächste Gegner wird der FC Frick sein, auswärts. Sicherlich kein unmögliches Unterfangen.
Nach dieser tollen Leistung ist die Hoffnung gross, dass die Buffy-Elf auch in der Meisterschaft so zu Werke geht wie am Dienstag in Othmarsingen. Gegen Küttigen morgen Samstag wird es sich zeigen, ob man die Moralspritze umsetzen kann. Anpfiff 19 Uhr. Ein wichtiger Match für den FCG.

FCG.
Gautschi, Buffy, Stauber, Speck, Sollberger, Merico, Schor(Koijc), Kurmann, R. Stadler(Kaspar), H. Stadler(Ribo),Hunziker