Berichte

Matchbericht 31.05.2015
Starke Reaktion Gontenschwils
FC Gontenschwil - FC Wettingen
Der FC Gontenschwil kann mit einem Sieg gegen den punktgleichen FC Wettingen einen wichtigen Schritt Richtung Saisonziel in der Meisterschaft machen, nämlich das Abschliessen in einem der obersten drei Tabellenränge. Zuletzt mussten sich die Gontenschwiler auswärts bei Windisch mit 4:3 geschlagen geben. Bei sonnigem, warmen Wetter fanden sich 150 Zuschauer auf dem Neumättli zum Sonntagsspiel ein.

Die Gontenschwiler waren von Anfang an einige Klassen stärker als die Auswärtsmannschaft aus Wettingen. Schon in der zweiten Spielminute kamen die Gontenschwiler zu einem ersten gefährlichen Angriff über links: Nach einem langen Ball von Dany Bolliger legte Hug denn Ball zurück auf Fischer, welcher den Ball hoch zur Mitte flankte, wo Kurmann mit einem gekonnten Volley unhaltbar ins linke obere Eck traf. Eine gute Viertelstunde später hatte Kurmann nach einer Kopfballverlängerung von Fischer die Chance, die Führung für den FCG zu erhöhen, sein Lob flog jedoch nicht nur über den gegnerischen Torhüter, sondern auch über das Tor. Auch Hug konnte daraufhin eine weitere Chance des Heimteams nicht nutzen, so versuchte es erneut das Stürmerduo; Fischer spielt von der Grundlinie aus halbhoch zur Mitte, Kurmann wird allerdings beim Abschluss entscheidend gestört, weiterhin 1:0. So bekamen die Wettinger vier Minuten vor Ende der ersten Halbzeit die Chance zum Ausgleich. Der zuvor für den verletzten Sartor eingewechselte Äberhard scheiterte jedoch am hervorragen reagierenden FCG Schlussmann Schaffner. Kurz danach scheiterte auch Kurmann auf der anderen Seite am Torwart, Fischer stand jedoch genau richtig und verwertete den Nachschuss zum 2:0 Pausenstand.



In der zweiten Halbzeit schalteten die Gontenschwiler vorerst einen Gang zurück, die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte passierte nur wenig. Innerhalb von vier Spielminuten erspielten sie sich dann hingegen gleich drei Topchancen. Auf der linken Seite hinterlief Della Rossa Aussenverteidiger Tobias Bucher, flankte zur Mitte und Kurmann kam auf dem zweiten Pfosten frei zum Volley, traf den Ball aber nicht wunschgemäss. Genauso drei Minuten später, als er vom anderen Aussenverteidiger Heuberger in Szene gesetzt wurde, konnte er das Spiel nicht endgültig entscheiden. Nur eine weitere Minute war vergangen, als Fischer nach einer herrlichen Kombination mit Hug fünf Meter vor dem Tor den Ball knapp am Tor vorbeispitzelte und es somit trotz mehreren Möglichkeiten beim 2:0 Zwischenstand blieb. In der 79. Spielminute wurde Zürcher in der Spitze von Jonas Bucher angespielt und war nur mit einem Foul zu stoppen. Die beiden reagieren schnell und führen den Freistoss kurz aus, Zürcher legt nach rechts zu Bucher, dessen satter Schuss von 16 Meter findet den Weg ins rechte obere Eck. Jonas Bucher war lediglich vier Minuten zuvor für Kurmann ins Spiel gekommen. Fünf Minuten später erhöhte der FC Gontenschwil gar noch auf 4:0: Jonas Bucher spielte von rechts den Ball in den Lauf von Meier, welcher eiskalt rechts am Torwart vorbeischob. Auch Meier war erst kurz zuvor eingewechselt worden. Das Spiel endete klar und verdient 4:0 für die Gontenschwiler gegen den direkten Konkurrenten FC Wettingen. Die Chancen für einen Abschluss in den ersten drei Rängen sind folglich stark gestiegen, der FCG braucht aus den letzten beiden Spielen mindestens einen Sieg.



 



FC Gontenschwil:



Schaffner; Heuberger, Skrzypczak, D. Bolliger, T. Bucher; Zürcher, Della Rossa, Zahnd, Hug (64. Orosaj); Kurmann (75. J. Bucher), Fischer (82. Meier).



Tore: 2. Kurmann (Fischer) 1:0. 44. Fischer (Kurmann) 2:0. 79. J. Bucher (Zürcher) 3:0. 84. Meier (J. Bucher) 4:0.



Verwarnungen: 43. Hug, 86. Heuberger.