Matchbericht 30.08.2004
Die Pflicht erfüllt
Aargauer Cup: FC Juventina Oberentfelden - FC Gontenschwil 1:4 (1:0)
Nach nicht berauschenden 45 Minuten, zeigte der FCG eine Leistungssteigerung und ist im Cup eine Runde weiter.
Beim FC Gontenschwil passte in der ersten Halbzeit nicht viel zusammen. Schon nach zwei Minuten musste Hunziker, nach einem Fehlgriff Gautschis, auf der Linie retten. In der 8. Minute wurde dem Heimteam nach einem unnötigen Foul von Stauber ein Freistoss am Strafraumrand zugesprochen. Der folgende Schuss wurde unglücklich abgelenkt und landete unhaltbar in der unteren Torecke. 1:0. Bis auf einen Pfostenschuss Stadlers in der 22. Minute und einen gefährlichen Kopfball Oberentfeldens passierte bis zur Pause nichts mehr erwähneswertes.
Nach dem Seitenwechsel wurde die Buffy-Elf stärker. Die Pässe kamen wieder an, man lief auch ohne Ball, und setzte den Gegner schon ganz vorne unter Druck. In der 72. Minute erzielte H.Stadler nach schönem Rückpass von Ribo den längst fälligen Ausgleich.
Zwei Minuten später ging der FCG dank Ribo 2:1 in Führung. Nach einer herrlichen Kombination über drei Stationen schob er den Ball sicher am Torhüter vorbei ins Netz. Der Bann war gebrochen. Durch unnötige Fouls und meckern wurden zwei Spieler Oberentfeldens vorzeitig unter die Dusche geschickt. Die Überzahl wurde schlussendlich mit dem 3:1 durch Kurmann und dem 4:1 durch Ribo ausgenützt.

FCG:

Gautschi, Hunziker, Graser, Speck, Stauber, Bolliger, Kurmann, Merico, H. Stadler, R. Stadler, Ribo Ersatz: Kaspar, Gysi, Stöckli