Berichte

Matchbericht 17.04.2013
FC Gontenschwil 1 - FC Lenzburg 1 0:2
Lenzburg beendet die Mini-Serie des FCG
RS - In einem unterhaltsamen Spiel war der FC Lenzburg die effizientere Mannschaft. Die schwergewichtigen Absenzen von Zahnd und Hug und ab der 45. Min. Sulejmani auf Gontenschwiler Seite konnten nicht ganz kompensiert werden.

Bei endlich schönstem Fussballwetter und vor 230 Zuschauer übernahmen die Einheimischen das Spieldiktat. In der dritten und elften Minute scheiterte Sulejmani vor dem Lenzburger Tor. Ab der 25. Minute kamen die Lenzburger besser ins Spiel und liessen den Ball laufen allerdings ohne zu Torchancen zu kommen. In der 44. Minute traf der FCL nach einer sehenswerten Freistoss Ausführung über drei Stationen nur den Pfosten.

In der Pause musste das Trainerduo Sollberger/Bolliger den verletzten Sulejmani durch Holenstein ersetzen. In der 49. Minute schoss D. Bolliger per Fallrückzieher nach einem Bucher-Corner über das FCL Gehäuse. Nur eine Zeigerumdrehung später startete Meier, lanciert durch Della Rossa, hinter der Mittellinie und schoss mit links aus 40m neben das Tor. Noch 25 m weiterzulaufen oder einen Querpass auf Della Rossa wäre bestimmt die erfolgversprechendere Variante gewesen.

In der 68. Minute köpft Holenstein einen Bucher Freistoss an den Pfosten. Von der 69. bis zur 72. Minute kamen die Lenzburger trainiert durch Herbert Koitzsch zu drei grossen Möglichkeiten. Die Dritte nach einem ungenügend abgewehrten Eckball und erneuter Hereingabe lenkte Dominik Gisler zur vielumjubelter Führung zum 0-1 ins Tor.

Der FCG konnte nach dem Rückstand nicht reagieren. Im Gegenteil, es war Sascha Salzmann, welcher in der 82. auf der rechten Seite mit viel Tempo davonzog. Seine  scharfe Hereingabe wurde von Marco Sax mittels Hechtkopfball zum 0–2 verwertet.  In der 87. Minute scheiterte S. Frangiosa nach gutem Zusammenspiel mit Hirt am sehr guten FCL Schlussmann Rüfenacht. FCG Torhüter Walz konnte sich in der 91. Minute nochmals auszeichnen in dem er einen Schuss über die Latte lenkte. Es gilt nun sofort wieder aufzustehen um dem nächsten Gegner Meisterschwanden die Stirn bieten zu können.

Telegramm:

Neumättli, 230 Zuschauer, Schiedsrichter: Franjo Maracic, SR1: Erhard Hauser, SR2 Toplanaj Nol, Tore: 71. Gisler 0-1, 82. Sax

Aufstellung Gontenschwil:

Walz; G. Frangiosa, Knaus, D. Bolliger, T. Bucher, Nussbaumer (83. Hirt), Della Rossa, Heuberger (69. S. Frangiosa), Sulejmani (46. Holenstein), Wüst, Meier

Gelb: G. Frangiosa, Sax, Salzmann, Kul, S. Frangiosa, gelb-rot: Sax 89. Min.

Nicht eingesetzt: Müller und Emmenegger, verletzt: R. Bolliger K. Sollberger

Weitere FCG Resultsate:
Rupperswil Jun. C – FCG   5 - 1
FC Eagles Aarau -  FCG 3   15 – 0
FCG 2 und D9 verschoben