Berichte

Matchbericht/Vorschau 15.09.2011
Erneut hoher Heimsieg
FC Gontenschwil 1 - FC Entfelden 2 6:0
Der FC Gontenschwil siegt weiter. Auch das 6.Meisterschaftsspiel konnte man klar für sich entscheiden und hat weiterhin keinen Punkt abgegeben. Es war das zweite Heimspiel in Folge, welches nach der Startviertelstunde bereits einen Sieger gefunden hatte. Wie auch schon gegen Niedergösgen lag man auch am Mittwoch gegen Entfelden 2 nach rund 15 Minuten mit 3:0 in Front und liess dann nichts mehr anbrennen.

th.  Kaum war die Partie angepfiffen, rollte der FCG auch schon den ersten Angriff. T.Bucher lancierte in der 3.Minute mit einem weiten Ball R.Bolliger auf der rechten Seite. Dieser sah in der Mitte den freien Ribo, welcher aus etwa 10 Metern zum 1:0 einschoss. In der 11.Minute folgte ein sehenswerter Treffer von K.Sollberger. Er kam im Strafraum, nach Zuspiel von Meier, an den Ball und schob die Kugel unter die Latte. Es war eine Kopie seines Treffers gegen den FC Niedergösgen.  Seine neuen Schuhe wird er wohl nie mehr abgeben wollen. Nur zwei Zeigerumdrehungen später erhöhte Hug auf 3:0. Ribo spielte einen schönen Seitenwechsel auf Hug, welcher sofort in den 16er zog und dem Goalie mit seinem Abschluss keine Chance liess.

Fast 20 Minuten waren gespielt, als Entfelden zum ersten Torschuss kam. Walz musste aber noch nicht aktiv eingreifen. Nun war wieder das Heimteam am Drücker. Zuerst scheiterte Hug nach einer halben Stunde am gegnerischen Torwart, dann schoss Ribo ganz knapp vorbei. Kurz vor der Pause zeigte sich dann Entfelden nochmals im Strafraum des Heimteams, zu einem Torerfolg reichte es aber nicht mehr.

Nach dem Seitenwechsel riss der FC Gontenschwil das Spieldiktat sofort wieder an sich und kam in der 50.Minute zum nächsten Treffer. Nach einem Freistoss von Zahnd war es Hug, welcher mit dem Absatz für Ribo auflegte. Ribo liess sich die Chance nicht entgehen und schob souverän zum 4:0 ein.

Der FCG hatte durch D.Bolliger und Ribo zwei weitere Möglichkeiten, welche aber nicht genutzt werden konnten. Eine Stunde war absolviert, als Ürkmez für Ribo in die Partie kam. Zehn Minuten später wurde Nussbaumer für Knaus eingewechselt.

In der 73.Minute folgte die nächste erfolgreiche Offensivaktion. Meier leitete den Angriff mit seinem guten Zuspiel auf Hug ein. Dieser flankte in den Strafraum und dort verwandelte Ürkmez aus der Drehung zum 5:0. Ein toller Einstand.

77 Minuten waren gespielt, als T.Heutschi für R.Bolliger in die Partie geschickt wurde. Die Mannschaft von Roli Sollberger und Dany Bolliger drückte, trotz des deutlichen Spielstandes, weiter und kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Entfelder. Der frisch eingewechselte Nussbaumer versuchte sein Glück nach einem Abpraller aus grosser Distanz und wäre damit beinahe erfolgreich gewesen. Doch der Goalie reagierte gut. Es dauerte aber bis zur 90.Minute, bis ein solcher Angriff verwertet werden konnte. Zahnd spielte einen Steilpass auf T.Heutschi, welcher sich auf der linken Seite durchzusetzen vermochte und auf den Elfmeterpunkt zurücklegte. Dort kam Ürkmez angebraust und verwandelte eiskalt zum 6:0 Schlussstand.

Nun hat sich der FCG eine fast 2-wöchige Spielpause verdient, bevor es dann am 28.09 mit der Cuppartie gegen den FC Türkiyemspor weitergeht.

Auch 2a mit Heimsieg / Vorschau 2a-HNK Adria Aarau

Am Dienstag entschied das 2a die Begegnung gegen den FC Suhr 3 mit 5:2 für sich und liegt  weiterhin gut im Rennen um den einzigen Aufstiegsplatz. Bereits morgen Freitag steht die nächste Partie gegen HNK Adria Aarau auf dem Programm. Anpfiff ist, um 20:00 Uhr, erneut auf dem heimischen Neumättli. Trotz der frühen Phase der Meisterschaft, ist dieses Spiel schon enorm wichtig, hat doch nur eine Mannschaft die Möglichkeit aufzusteigen. Die Mannschaft freut sich auf Ihre Unterstützung.

Ausblick  FCG 2b

Auch das 2b wird sein Spiel auf dem Neumättli austragen. Am Samstag, um 18:00 Uhr, treffen die Spieler von Bruno Kaspar auf den FC Neuenhof 3a.

FC Gontenschwil 1 – FC Entfelden 2  6:0 (3:0)

Tore: 3. Ribo 1:0, 11. K.Sollberger 2:0, 13. Hug 3:0, 50. Ribo 4:0, 73.Ürkmez 5:0, 90.Ürkmez 6:0

FC Gontenschwil: Walz; Frangiosa, D.Bolliger, Knaus (70. Nussbaumer), T.Bucher; Hug, Zahnd, Meier, K.Sollberger, R.Bolliger (77. T.Heutschi); Ribo (60. Ürkmez)

Ersatz: Nussbaumer, T.Heutschi, C.Stocker, Ürkmez
Verletzt oder abwesend: Hunziker, Stadler, R.Bucher, Emmenegger,  Heiniger, Müller, Erismann