Berichte

Matchbericht 02.05.2011
Gränichen entscheidet Derby für sich
FC Gränichen - FC Gontenschwil 5:2
Der Auftritt der Gontenschwiler hatte zwei Seiten. In der ersten Hälfte vermochte man gegen Gränichen mitzuhalten, trug seinen Teil zu temporeichen 45 Minuten bei und ging mit einem 2:2 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel geriet der FCG aber zunehmend unter Druck und konnte selbst kaum noch für Entlastung sorgen. Auch schlichen sich zu viele Fehlpässe ins Spiel ein und die Laufbereitschaft hielt sich in Grenzen. Schlussendlich ging der 5:2 Erfolg für Gränichen in Ordnung.

th. Der FC Gränichen startete dynamischer ins Wynentaler-Derby und konnte bereits in der 8.Minute den Führungstreffer erzielten. Der schnelle Gegentreffer zeigte bei den Gontenschwilern seine Wirkung und man fand besser ins Spiel. Nach 18 Minuten tankte sich Meier durch die gegnerische Defensive  und schloss zum 1:1 Ausgleich ab.  Nun kam es auf beiden Seiten zu Torszenen und die Partie gewann an Attraktivität. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich waren es wieder die Gränicher, welche Gefahr vor das Tor von Walz brachten. Der linke Aussenläufer zog zur Mitte und erzielte die erneute Führung.

Doch das Auswärtsteam war wiederum zu einer Antwort in der Lage. Meier, welcher praktisch Auslöser aller Offensivaktionen war, spielte einen weiten Ball zu Heutschi. Dieser hatte den Treffer auf dem Fuss, scheiterte mit seinem Lobversuch aber am Torwart. In der 32.Minute kam T.Bucher für den jungen Haller ins Spiel. Nach weiteren Gelegenheiten auf beiden Seiten gelang den Gontenschwilern dann wenige Minuten vor der Pause doch noch der Ausgleich. D.Sollberger wechselte mit einem hohen Ball die Seite und fand dort Heutschi. Sein Schuss konnte vom Gränicher-Schlussmann in höchster Not pariert werden. Meier reagierte am schnellsten und erzielte mit seiner Direktabnahme das 2:2. Wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff zeichnete sich Walz durch eine tolle Parade aus und verhinderte einen erneuten Rückschlag.

Nach dem Seitenwechsel sah man einen verwandelten FC Gontenschwil. Es schlichen sich Fehler ins Aufbauspiel ein und Torchancen gerieten plötzlich zu einer Seltenheit. Den Gränichern gelangen noch vor der 60.Minute die beiden wohl entscheidenden Tore. In beiden Situationen machte die Verteidigung des FCG eine unglückliche Figur. In der Folge war der FC Gränichen grösstenteils in Ballbesitz und kam noch zu einigen guten Möglichkeiten. Gontenschwil bemühte sich zwar nochmals in die Partie zurückzufinden, doch ihre Angriffsversuche  wurden oftmals schon wenige Meter nach der Mittellinie abgefangen. Die eingewechselten Ribo und M.Stocker, welche D.Sollberger und C.Stocker ersetzten, versuchten zwar die Räume enger zu machen und zum Abschluss zu kommen, doch wirkliche Torgefahr brachte dies nicht. Zehn Minuten vor dem Ende des Derbys trat ein Gränicher Spieler einen Eckball in den Strafraum und es kam mit dem Kopfballtreffer zum 5:2 zur endgültigen Entscheidung. Kurz vor Schluss hätte Heutschi das Resultat mit seiner guten Möglichkeit noch korrigieren können, doch der Torhüter des Heimteams blieb ein weiteres Mal der Sieger in diesem Duell.

FCG2 verspielt zwischenzeitliche 4:1 Führung

Zur Pause schien auf dem Neumättli alles geklärt. Die 2. Mannschaft des FCG führte mit 4:1 und dominierte die erste Halbzeit nach Belieben. Die Spieler des SC Schöftland mussten sich in der Kabine wohl einiges anhören, denn nach dem Seitenwechsel legten sie los wie die Feuerwehr und drehten die Partie zu ihren Gunsten. Während den letzten Minuten waren es also plötzlich die Gontenschwiler, welche unter Zugzwang standen. Der 5:5 Ausgleichstreffer gelang zwar noch, trotzdem hätte man diese deutliche Führung nicht mehr aus den Händen geben dürfen. Durch den Punktgewinn rückte man zwar einen Punkt näher an Juventina Oberentfelden an, doch die Enttäuschung über die zwei verlorenen Punkte überwiegt wohl.

3.Mannschaft mit 2:2 Remis

Im Vorfeld des Aufeinandertreffens der beiden ersten Mannschaften von Gränichen und Gontenschwil trennten sich der FCG3 und Gränichen 3 2:2 Unentschieden.

Aufstellung FCG1:
Walz; Haller (32.T.Bucher), Heiniger, Nussbaumer, D.Sollberger (70.M.Stocker); Erismann, Emmenegger, Heutschi, Meier, Bolliger; C.Stocker (63. Ribo)
Tore FCG: 18. Meier, 38.Meier
Ersatz: Ribo, Speck, T.Bucher, M.Stocker
Verletzt oder gesperrt: R.Bucher, Stadler, Graser, Knaus, Hunziker, K.Sollberger

Übersicht FCG-Resultate:

FC Gontenschwil Eb  -  FC Kölliken Eb 1  :  8 
FC Erlinsbach Ea  -  FC Gontenschwil Ea 2  :  3
FC Muhen Db  -  FC Gontenschwil D  2  :  0 
FC Mladost Aarau A  -  FC Gontenschwil A  3  :  4 
FC Gränichen 3  -  FC Gontenschwil 3 2  :  2 
FC Gontenschwil 2  -  SC Schöftland 3 5  :  5 
FC Gränichen 1  -  FC Gontenschwil 1 5  :  2