Berichte

Matchbericht 21.04.2011
Unentschieden im Derby
FC Beinwil am See 1 - FC Gontenschwil 1 3:3
Das Derby gegen den FC Beinwil lieferte wie schon in der Hinrunde viele Tore und konnte bei tollem Wetter ausgetragen werden. Schlussendlich kann der FCG mit dem 3:3 Endstand zufrieden sein. Auch wenn man zweimal in Führung lag, geriet man in der Schlussphase doch ziemlich unter Druck und musste kurz vor dem Ende der Partie den unglücklichen Ausgleich hinnehmen.

th. Nur wenige Augenblicke nach dem Anpfiff lag der Ball bereits zum ersten Mal im Tor der Gontenschwiler. In der 2.Minute konnte ein Beinwiler einen Freistoss mit dem Kopf, an Goalie Walz vorbei, ins Tor lenken. Er beanspruchte aber einiges an Glück, denn der Ball prallte noch an die Latte. Die Antwort des FCG liess nicht lange auf sich warten und Heiniger stieg, nach einem gewohnt weiten Einwurf von Meier, im Strafraum am höchsten und traf ebenfalls mit einem Kopfball zum 1:1 Ausgleich.

Während den nächsten rund 20 Minuten taten sich beide Teams im Spiel nach Vorne schwer und es kam immer wieder zu Fehlpässen. Beinwil versuchte es mit hohen Bällen in die Spitze, die Gontenschwiler wollten mit schnellen Angriffen über die Flügel reagieren. Einer dieser schnellen Angriffe wurde in der 35.Minute mit dem 2:1 belohnt. Bolliger kam über die rechte Seite und flankte mit Übersicht zur Mitte. Dort konnte Heutschi auf Höhe des hinteren Pfostens direkt zur Führung einnetzen. Kurz zuvor scheiterte Beinwil, nach einem Schuss von der Strafraumgrenze, an der Latte.

Doch die Führung hielt nicht lange stand. Denn bereits drei Minuten später glich Beinwil, durch ein wunderschönes Freistosstor ins linke Lattenkreuz, aus.

Der FCG kam motiviert aus der Kabine und spielte nach dem Wiederanpfiff mit Druck nach Vorne. In der 49.Minute leitete der junge Aussenverteidiger Haller mit viel Tempo einen Angriff ein. Nach seinem Zuspiel auf M.Stocker hebelte dieser mit einem Doppelpass mit Heutschi die Beinwiler Verteidigung aus. Heutschi konnte auf den Torhüter ziehen und spitzelte den Ball am Schlussmann vorbei zur erneuten Führung.

In der 59.Minute kam R.Bucher für M.Stocker ins Spiel. Nach zwei Distanzversuchen durch C.Stocker und Nussbaumer zog sich der FCG nun immer mehr zurück und wurde durch die Beinwiler unter Druck gesetzt. Eine Viertelstunde vor Schluss kamen T.Bucher und Erismann für Emmenegger sowie den verletzten R.Bucher ins Spiel.

Bis zur 85.Minute hielt das 3:2 stand. Dann folgte eine unglückliche Aktion. Ein gut getretener Beinwiler-Eckball wurde durch einen Gontenschwiler leicht berührt und ins eigene Tor gelenkt. Trotzdem hätte die Mannschaft von Roli Sollberger beinahe noch den späten Siegtreffer erzielt. Der wirblige Bolliger zog ein weiteres Mal an der rechten Seitenlinie entlang und flankte zur Mitte in Richtung Heutschi. Dieser verpasste den Ball aber um wenige Zentimeter.

Tabellensituation der 2.Mannschaft wird immer bedrohlicher

Im Auswärtsspiel gegen Schinznach Bad musste das Team von Roli Spillmann eine 0:5 Niederlage hinnehmen und befindet sich in der Tabelle fünf Punkte hinter Juventina Oberentfelden. Die beiden Teams treffen am letzten Spieltag noch aufeinander. In den nächsten Spielen muss das "Zwöi" also unbedingt Punkte einfahren.

Die 3.Mannschaft siegte gegen den FC Entfelden 3 souverän mit 4:0 und befindet sich nun auf dem 6.Rang.

FCG Aufstellung:

Walz; Haller, Heiniger, Nussbaumer, D.Sollberger; Heutschi, Emmenegger (75.T.Bucher), Meier, Bolliger, C.Stocker, M.Stocker (59. R.Bucher / 75.Erismann)

Ersatz: Speck, Erismann, R.Bucher, T.Bucher
Verletzt/Abwesend: Stadler, Knaus, Graser, Hunziker, Ribo, K.Sollberger (gesperrt)

Alle FCG-Resultate:

Samstag 16.04.2011
SC Zofingen Ed  -  FCG Eb 6 : 6  
FCG D   -  FC Entfelden Dc 0 : 9
FCG 3  -  FC Entfelden 3 4 : 0 
FC Schinznach Bad   -  FCG 2 5 : 0
FC Beinwil am See 1  -  FCG 1 3 : 3 

Sonntag 17.04.2011
FCG A   -  SC Zofingen Ab 1 : 1