Matchbericht 25.09.2003
Der FCG bleibt auf der Siegerstrasse
FC Schöftland 2 – FC Gontenschwil 1 1:4 (1:1)
Mit einem Sieg über Schlusslicht Schöftland bleibt der FC Gontenschwil mit der Tabellenspitze in Tuchfühlung. Entscheidend waren der längere Atem und der effizientere Umgang mit den Chancen, was in der Schlussphase den Unterschied ausmachte.
sta. Wer in der Tabellenspitze verbleiben will, für den ist ein Sieg gegen ein Team vom Tabellenende Pflicht. Schöftland 2 liess sich aber etwas Besonderes einfallen und verstärkte sein Team wie schon bei der Begegnung in der letzten Saison mit diversen Spielern aus der ersten Mannschaft. Korrekt bezeichnet hätte die Partie Schöftland 1 ½ - FC Gontenschwil heissen müssen. Letzte Saison ging diese Rechnung für das Heimteam auf, heuer setzte sich der FCG trotz aller Widrigkeiten durch. Zum Spiel: die ersten beiden Chancen hatte Schöftland, doch die Versuche landeten neben dem Tor. Nach gut einer Viertelstunde führte eine Passkombination über Marbacher zu Hunziker, dieser legte auf Stadler zurück und schon führte der FCG mit 0:1. Schöftland reagierte prompt und kam nur wenig später nach einer Flanke zum Ausgleich. Das Spielkonzept beider Teams war ähnlich ausgelegt, man versuchte das Mittelfeld schnell zu überbrücken und auf diesem Weg zum Erfolg gelangen. Kurz vor der Pause hatten die Gäste aus Gontenschwil noch zwei Möglichkeiten, doch Hunziker und Sollberger konnten nicht reüssieren. Obwohl Schöftland nach der Pause etwas frischer wirkte ging der FCG wieder in Führung. Merico hatte Marbacher lanciert, der Rest war Formsache. Erneut ergab sich für die Gastgeber kurze Zeit später eine Möglichkeit zum Ausgleich. Ein Freistossball landete am Pfosten, kullerte der Linie entlang und fand seine Bestimmung in Gautschi’s Armen. Die Einheimischen erhöhten die Gangart merklich, doch der FCG hielt gut dagegen. Zwanzig Minuten vor Schluss lief Sollberger rechts durch, spielte in der Mitte Hunziker so genau an, dass dieser nur noch einzuschieben brauchte und mit dem 1:3 für die Vorentscheidung sorgte. Kurz vor Schluss kam dann noch die Zugabe: Marbacher auf Hunziker, dieser läuft aussen durch, Pass zur Mitte wo Ribo steht und voilà – das 1:4 war Tatsache. Wichtige drei Punkte sind somit im Trockenen. Nun kommt es morgen um 19 Uhr zum absoluten Spitzenkampf auf dem Neumättli, denn mit Oftringen ist niemand anders als der Leader zu Gast. IN der letzten Saison erreichte man gegen dieses Team zu Hause ein 3:3. In Erinnerung blieb damals die Schlussphase, als man innert fünf Minuten einen Zweitore-Rückstand noch aufholen konnte. Gelingt dem FCG erneut ein Effort? Kommen Sie doch vorbei und unterstützen Sie den FCG bei seinem Vorhaben, dem Leader ein Bein zu stellen. Die zweite Mannschaft tritt um 18 Uhr auswärts in Küttigen an und die A-Junioren bestreiten Ihr Spiel am Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Neumättli gegen Muhen.

FC Gontenschwil: Gautschi, Buffy, Knaus, Stauber, Speck, Ritzmann, Sollberger, Merico, Hunziker, H. Stadler, Marbacher. Eingewechselt: Kaspar, Ribo, Graser.



Spielübersicht

Samstag, 27.09.

FCG 1 - Oftringen 19.00 Neumättli
Küttigen 2 - FCG 2 18.00



Sonntag, 28.09.

Jun A - Muhen