Berichte

Matchbericht 15.10.2010
Erneuter Punktgewinn des FCG
SC Schöftland 2 - FC Gontenschwil 1 2:2 (2:1)
Am Dienstag spielte der FCG auswärts gegen die 2.Mannschaft des SC Schöftland. Die beiden Teams trennten sich 2:2 Unentschieden und der FCG ist nun seit vier Spielen ungeschlagen. Trotzdem liegt man erst zwei Zähler vor einem Abstiegsplatz, denn nur eine der vergangenen Partien konnte gewonnen werden, die Restlichen endeten Remis.

th. Dem FCG fehlten gegen Schöftland gleich neun Spieler und die Startaufstellung musste dementsprechend auf einigen Positionen geändert werden. Besonders die Verteidigung wurde fast komplett neu besetzt. Die jungen Haller und Nussbaumer sowie Heiniger und T.Bucher bildeten die neu formierte Defensive.

In der 12. Minute kam Gontenschwil zu einem ersten Abschluss. Meier versuchte es mit einem Lob. Doch der gegnerische Torhüter hatte damit keine grossen Probleme. Direkt mit dem nächsten Angriff kam auch Schöftland zu einer Chance. Nach einem wuchtigen Distanzschuss konnte Walz den Ball nur nach vorne abprallen lassen, doch der gegnerische Spieler vermochte diese gute Möglichkeit nicht zu verwerten.

Auch die nächste Aktion gehörte dem Heimteam. Nach einem Eckball in der 16.Minute kam ein Schöftland Spieler freistehend zum Kopfball und erzielte die 1:0 Führung.

Doch der FC Gontenschwil liess sich vom Treffer nicht beirren und kam nur wenige Minuten später selber zu einer guten Torchance. Nach einem weiten Ball von Erismann wollte der Verteidiger den Ball mit dem Kopf zu seinem Torhüter zurückspielen, doch Ribo ging dazwischen und schoss sofort. Sein Versuch ging aber rechts am Tor vorbei.

In der 27.Minute spielte sich Schöftland in Strafraumnähe und ein Spieler versuchte aus fast 25 Metern sein Glück. Der Ball ging über Torhüter Walz hinweg und passte genau unter die Latte zum 2:0. Wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff konnte Bolliger von rechts aussen nochmals einen Freistoss zur Mitte treten. Auf dem ersten Pfosten lauerte Ribo, welcher mit einer Direktabnahme zum 2:1 Anschlusstreffer einnetzte.

Nach dem Seitenwechsel war es das Auswärtsteam, welches durch C. Stocker zu einer weiteren Chance kam. Stockers Flankenversuch wurde zum Torschuss und der Ball senkte sich auf die Latte.

In der 53.Spielminute landete ein weiter Befreiungsschlag der Gontenschwiler Hintermannschaft bei Ribo. Dieser spielte auf C.Stocker, welcher 17 Meter vor dem gegnerischen Tor abzog und in die rechte Ecke zum 2:2 Ausgleich traf. In der Folge kam Schöftland zu einigen Eckbällen, welche jeweils ausgezeichnet auf den vorderen Pfosten getreten wurden und oftmals für Verwirrung im Strafraum sorgten. In der 67.Minute konnte sich Torhüter Walz ein weiteres Mal mit einer tollen Parade auszeichnen.

Im Anschluss auf diese Chance der Heimmannschaft wurde M.Stocker für C.Stocker eingewechselt.

Auch der SC Schöftland kam nach 75.Spielminuten noch zu einem Aluminiumtreffer. Ein Distanzschuss prallte gegen das Lattenkreuz.

Zu Beginn der Schlussviertelstunde kam R.Bucher für Ribo ins Spiel und der FCG startete einen nächsten Angriff.  Haller spielte den Ball zu M.Stocker und dieser leitete auf Heutschi weiter. Sein Schuss ging nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

Die Gontenschwiler drückten nun auf den Führungstreffer und hatten in der 83.Minute durch Meier die grosse Möglichkeit. Meier spielte sich durch die Verteidigung und tauchte vor dem Torhüter auf. Doch der Schlussmann reagierte glänzend und konnte den Schuss zur Seite abprallen lassen.

Während den folgenden Minuten geschah auf beiden Seiten nichts Gefährliches mehr. Grund dafür war wohl auch der dichte Nebel, welcher in der Schlussphase das Zusammenspiel erschwerte.

Nach 89.Minuten ersetzte Speck den auf der rechten Seite spielenden Nussbaumer. Wenige Minuten später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Der Punktgewinn war völlig verdient und man sah eine viel aktivere Mannschaft als noch gegen den FC Muhen. Besonders bemerkenswert war das mit 21 Jahren sehr junge Durchschnittsalter.

FCG Aufstellung:

Walz; T.Bucher, Haller, Heiniger, Nussbaumer (89.Speck) , Erismann, Meier, Heutschi, Bolliger, C.Stocker (67. M.Stocker), Ribo (77. R.Bucher)

Ersatz: R.Bucher, M.Stocker, Speck,

Abwesend oder verletzt: Stadler, Hunziker, D.Sollberger, Graser, S.Sollberger, Maurer, Knaus, K.Sollberger, Emmenegger