Matchbericht 20.09.2010
Kein Sieger im Derby
FC Gontenschwil 1 - FC Gränichen 1 2:2 (1:1)
Das Derby zwischen dem FC Gontenschwil und dem FC Gränichen endete 2:2 Unentschieden. Obwohl man bereits nach wenigen Minuten den Führungstreffer erzielte und auch Anfangs der 2.Hälfte wieder in Front war, gingen die Gontenschwiler am Schluss trotzdem nur mit einem Punkt vom Feld. Gemessen an den Spielanteilen und Chancen kann die Mannschaft von Roli Sollberger mit dem Punkt aber zufrieden sein.

th. Wie schon im letzten Spiel gegen Beinwil am See ging der FC Gontenschwil bereits in der 4.Minute mit einem Traumtreffer in Führung. O.Emmenegger spielte einen weiten Freistoss aus der eigenen Platzhälfte auf Heutschi. Dieser nahm den Ball mit der Brust an, drehte sich und schoss aus 25 Metern über den Torwart in die linke Ecke. Die Antwort der Gränicher liess nicht lange auf sich warten. Nach einem gefährlichen Pass in die Spitze verzog der Stürmer alleine vor Walz.

In der 19.Minute profitierte Gränichen von einem Ballverlust des Heimteams und der Aussenläufer flanke zur Mitte, wo ein Gränicher Spieler völlig unbedrängt zum 1:1 Ausgleich einköpfen konnte. Erneut gab es Parallelen zum Beinwil-Match. Auch dort gelang es der Mannschaft nicht die schnelle Führung zu halten.

Direkt nach dem Wiederanspiel war es Emmenegger welcher R.Bucher mit einem schönen Steilpass lancierte. Dieser scheiterte aber am gut reagierenden Torhüter. Zwei Minuten später war es Heutschi, welcher sein Glück erneut mit einem Weitschuss versuchte. Doch der Torwart konnte den Ball mit einer Glanzparade noch über die Latte lenken. Ein weiterer Treffer für das Heimteam lag in der Luft.

Nun tauchte aber auch Gränichen wieder vermehrt im gegnerischen Strafraum auf und drückte aufs Tempo. Zwischen der 34. und  37.Minute kam das Auswärtsteam gleich zu zwei guten Tormöglichkeiten. Doch Torhüter Walz oder die bis auf den Gegentreffer sichere Gontenschwiler Hintermannschaft vereitelten beide Versuche.

Kurz vor der Pause konnte der FC Gontenschwil aber endlich wieder einmal für Beruhigung sorgen und kam mit einer tollen Kombination zwischen T.Bucher und Meier über die linke Seite. Die anschliessende Flanke von T.Bucher fand aber keinen Abnehmer.

Die letzte Aktion in der 1.Halbzeit gehörte wieder den Gränichern. Doch Gysi konnte zur Ecke, welche keine Gefahr brachte, klären.

In den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel war der FC Gränichen meistens in Ballbesitz. Wirklich gefährliche Aktionen resultierten aber nicht daraus. Im Gegenteil, nach einem langen Torabstoss von Walz in der 52.Minute profitierte Heutschi von einer Unsicherheit in der Gränicher Defensive und kam etwa 20 Meter vor dem Tor an den Ball. Er schoss sofort und erwischte den Torwart auf dem falschen Fuss zur 2:1 Führung.

Gränichen übernahm nun das Spieldiktat endgültig und kam in der 66.Minute zum verdienten, wenn auch ziemlich glücklichen Ausgleichstreffer. Walz konnte einen Schuss mit den Fäusten nach vorne abwehren. Der Ball ging jedoch an den Rücken eines Gontenschwiler Verteidigers und landete zum 2:2 im Tor.

In der 70.Minute wurde Ch.Stocker für Erismann eingewechselt.

Während den folgenden Minuten waren beide Mannschaften zwar bemüht aber der entscheidende Pass oder das nötige Abschlussglück fehlten. Nach 83. Minuten rettete Torhüter Walz das Unentschieden. Nach einem Schuss aus über 20 Metern hielt Walz spektakulär. Nur 4 Minuten später war bei einem Freistoss nochmals das ganze Können des Gontenschwiler Schlussmannes gefordert.

In der 90.Minute kam M.Stocker für R.Bucher ins Spiel und S.Nussbaumer ersetzte R.Bolliger. Gefährlich wurde es nicht mehr und nach 93.Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Auch die 2.Mannschaft des FC Gontenschwil spielte am Samstag zur gleichen Zeit. Im Auswärtsspiel gegen den SC Schöftland 3 holte das Team von Roli Spillmann ein 2:2 und somit den zweiten Saisonpunkt.

Die auf diese Saison geschaffene 3.Mannschaft hatte letzte Woche ein anstrengendes Programm. Nicht weniger als drei Partien standen zwischen Montag und Freitag auf dem Plan. Im Spitzenkampf am Donnerstag gegen Kulm ging man mit einer 2:1 Niederlage noch als knapper Verlierer vom Platz, nur einen Tag später aber besiegte man den FC Suhr 3 mit 9:1.

FCG Aufstellung:

Walz; T.Bucher, Knaus, Gysi, Emmenegger, Heiniger, Meier, Erismann, Bolliger, R.Bucher, Heutschi

Ersatz: Nussbaumer, Ch.Stocker,  M.Stocker, Ribo

Abwesend oder verletzt: Hunziker, Stadler, Graser, D.Sollberger, Speck, S.Sollberger, Haller, K.Sollberger (gesperrt)

Alle FCG Resultate:

Do. 16.09.2010
FC Kulm – FCG 3 2:1

Fr. 17.09.2010
FC Gontenschwil 3 – FC Suhr 3 9:1

Sa. 18.09.2010
FC Lenzburg B  -  FC Gontenschwil B  3:2
FC Gontenschwil D  -  FC Oftringen Db 6:2
FC Gontenschwil Ea  -  FC Beinwil am See Ea 7:7
SC Schöftland 3  -  FC Gontenschwil 2 2:2
FC Gontenschwil 1  -  FC Gränichen 1 2:2