Matchbericht 13.09.2010
Knappe Niederlage im Derby
FC Gontenschwil 1 - FC Beinwil am See 1 2:3 (1:2)
Das Derby war gleichzeitig auch das Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn. Obwohl der FC Gontenschwil die frühe Führung erzielen konnte und nach den beiden Gegentreffern Moral bewies und wieder auszugleichen vermochte, ging der FCG ein weiteres Mal als knapper Verlierer vom Platz.

th. Das Tempo während der Startphase war hoch. In der 4.Minute tauchte der FCG zum ersten Mal gefährlich vor dem Beinwiler Tor auf und konnte dies direkt zur 1:0 Führung verwerten. Heiniger gewann im Mittelkreis das Kopfballduell und der Ball kam zu Meier, welcher mit einem Pass in die Tiefe Heutschi lancierte. Dieser verwandelte mit einem Schuss in die rechte Ecke zum 1:0. Nur eine Minute später prüfte T.Bucher den gegnerischen Torhüter mit einem Distanzschuss aus über 30 Metern. Der Goalie konnte den Ball jedoch im Nachfassen unter Kontrolle bringen.

Nach 8 Spielminuten kamen auch die Beinwiler zu ihrer ersten richtigen Offensivaktion. Nach einem Einwurf lief ein Beinwiler Spieler an zwei FCG Verteidigern vorbei und schloss einige Meter vor dem Strafraum ab. Der Schuss ging links unten an Torwart Walz vorbei ins Tor zum 1:1. Der Ausgleichstreffer gab dem FC Beinwil neuen Auftrieb und man war bereits wieder in Tornähe. Ein Beinwiler Stürmer wurde angespielt und zog auf das Gontenschwiler Tor. Doch Walz konnte den Schuss um den Pfosten lenken. Es folgten weitere Angriffsversuche des Auswärtsteams. In der 16.Minute dann verwerteten die Beinwiler einen solchen Angriff zur 2:1 Führung. Der Aussenläufer wurde mit einem weiten Pass angespielt und startete aus einer klaren Abseitsstellung. Seine Flanke wurde in der Mitte mit einem traumhaften Fallrückzieher zum Tor abgeschlossen.

In der 30.Spielminute kam Haller für Speck ins Spiel. Der FCG verzeichnete durch R.Bucher nochmals eine Torchance. Doch sein Schuss wurde vom Torhüter zur Seite abgewehrt. Danach pfiff der Schiedsrichter zur Pause ab.

Nach dem Seitenwechsel trat die Heimmannschaft entschlossener auf. R.Bolliger ging auf der rechten Seite durch und versuchte sein Glück mit einem gefährlichen Abschluss. Doch der Torwart konnte am nahen Pfosten parieren. Nur 5 Minuten später lief T.Bucher an der linken Seitenauslinie entlang und zog Richtung Strafraum. Mit seinem anschliessenden Pass in den Rücken der Abwehr fand er Heutschi. Doch dieser wurde im letzten Moment auf nicht ganz korrekte Art und Weise am Torschuss gehindert. Der Ball kam zu Hunziker und die Beinwiler wussten sich nur noch mit einem Foul an der Strafraumgrenze zu helfen. Der Freistoss ging aber rechts am Tor vorbei.

In der 60.Minute wurde C.Stocker für R.Bucher eingewechselt und kam 4 Minuten später zu seiner ersten Möglichkeit. Nach einer flachen Flanke von Bolliger verpasste Stocker aber den Ball. Dahinter lauerte Hunziker und dieser traf souverän in die linke obere Ecke zum verdienten 2:2 Ausgleich.

Doch der Spielstand änderte nur wenige Minuten später ein weiteres Mal. In der 72.Minute liess man einem Beinwiler Spieler auf der rechten Seite zu viele Freiheiten und man schaffte es nicht ihn im anschliessenden Duell vom Ball zu trennen. Seine Flanke fand in der Mitte einen Mitspieler, welcher den Ball nur noch einschieben musste.

In der 78. Minute hatte der FCG Glück, dass der gegnerische Stürmer seine grosse Chance alleine vor Walz nicht nutzen konnte. Nun kam S.Nussbaumer für den angeschlagenen Hunziker ins Spiel. Der FCG drückte auf einen späten Treffer und änderte sein Spielsystem. In der 83.Minute wäre man für die Bemühungen beinahe belohnt worden. Nach einem Eckball kam der Ball zu T.Bucher. Dieser zögerte nicht und schoss aus 20 Metern sofort. Der Goalie konnte sein Geschoss aber abwehren.

In der Nachspielzeit wurde K.Sollberger nach seiner zweiten gelben Karte vom Platz gestellt. Am Resultat änderte sich nichts mehr.

Die Mannschaft bedankt sich nochmals ganz herzlich bei Peter Sollberger, Bäckerei-Konditorei in Gontenschwil, für den gespendeten Matchball.

FCG Aufstellung:

Walz; T.Bucher, J.Knaus, K.Sollberger, Speck (30. D.Haller), Heiniger, Meier, Heutschi, Bolliger, R.Bucher (60. C. Stocker), Hunziker (79. S.Nussbaumer)

Ersatz: S.Nussbaumer, C.Stocker, D.Haller, M.Stocker

Abwesend oder verletz: Stadler, J.Graser, D.Sollberger, Erismann, S.Sollberger, Ribo

Weitere FCG Resultate:

Fr. 10.09.2010
FC Gontenschwil 2 - FC Schinznach Bad  0  :  7

Sa. 11.09.2010
FC Gontenschwil B  - FC Menzo Reinach B 3  :  5
FC Erlinsbach C - FC Gontenschwil C  2  :  3 
FC Kulm D/9 - FC Gontenschwil D/9  3  :  10 
FC Aarau Eb - FC Gontenschwil Ea 3  :  3 

So. 12.09.2010
FC Gontenschwil 1 - FC Beinwil am See 1 2  :  3