Matchbericht 23.08.2010
Das Startspiel unglücklich verloren
FC Gontenschwil - FC Küttigen 1:2 (0:1)
Viele Torchancen wurden ausgelassen, und wer die Tore nicht schiesst, bekommt sie. Nach dem Ausgleich durch Heutschi, fiel sieben Minuten vor Schluss das unglückliche 1:2.

ks. Bei herrlichen Bedingungen begann die Partie gleich mit viel Tempo. Kein Abtasten in die neue Saison. Beide Teams suchten gleich das Tor. Der Start gelang den Gästen aus Küttigen ein wenig besser als dem Team von Roli Sollberger. Schon in der 4. Minute wurde ein Freistoss von der Gontenschwiler Mauer gefährlich abgefälscht, direkt vor die Füsse eines Küttiger Stürmers. Doch sein Hammer fand den Meister in Torhüter Walz, welcher spektakulär parierte.
Nach 10 Minuten konnte der FCG seine erste Grosschance melden. Stadler war nach einem herrlichen Pass von T.Bucher plötzlich alleine vor dem Torwart, doch sein Lob flog knapp übers Tor.
Nach 26 Minuten schickte Torhüter Walz Stadler auf die Reise, welcher erneut völlig überrascht frei vor dem Tor erschien, und den Ball knapp am Posten vorbeischlenzte.
In der 40. Minute war es dann soweit. Ein langer Ball wurde von der Gontenschwiler Abwehr unterschätzt und der Stürmer konnte alleine aufs Tor ziehen, und schob cool an Torhüter Walz zum 0:1 vorbei.
So ging es in die Pause.

Trainer Roli Sollberger motivierte seine sehr junge Truppe wieder. Und so kam der FCG mit grosser Überzeugung aus der Garderobe. Und in der 51. Minute lancierte Heiniger den schnellen Heutschi. Dieser hämmerte den Ball aus halb linker Position, unhaltbar zum 1:1 in die Maschen. Der junge Spieler überzeugte nur sechs Minuten später, als er von Meier lanciert wurde und den perfekten Pass in die Mitte auf Nussbaumer spielte. Leider sprang der Ball kurz vor ihm auf und er konnte den Ball aus zwei Metern nicht in die Maschen hauen. Der Ball flog irgendwie über das Tor.
In der 82. Minute spielten sich Meier und Bolliger durch die Gästeabwehr. Meier umläuft den Gegenspieler und den Torhüter, schiesst den Ball knapp links am leeren Tor vorbei.
Dass wäre die verdiente Führung gewesen.
So kam es wie es kommen musste. Gleich im Gegenzug wollte D. Sollberger den Ball fünf Meter vor dem eigenen Tor nach vorne wegschlagen. Er wurde vom schnellen Küttiger Stürmer überrascht, dieser blockte den Ball und der ging direkt ins Tor. So stand es nun 1:2 für die Gäste, statt 2:1 für den FCG.
Danach versuchte der FCG nochmals alles, aber kam zu keiner grossen Torchancen mehr.
So endete das Startspiel mit einer enttäuschenden Niederlange für die Soli- Boys. Ist man sich doch bewusst, dass an deutlich mehr drin gelegen wäre. Und man unverdient auf dem Rücken im Sägemehl gelegen ist.
Doch der Auftritt dieser jungen Mannschaft (6 Startspieler unter 20 Jahren) lässt positiv auf die nächsten Aufgaben blicken. So konnten vier eigenen Junioren in die Startelf eingebaut werden. Der Teamspirit ist absolut vorhanden und lässt gelassen in die Zukunft blicken.

Auch der Sponsorenlauf war ein absoluter Erfolg. So konnte man sich bei perfektem Sonntagswetter die Läufer bewundern. Auch das kulinarische fehlte nicht, so wurde jeder Sponsor mit einer feinen Wurst mit Brot und einem Getränk für die Unterstützung entlöhnt.
Herzlichen Dank allen Sponsoren, welche die Spieler unterstützten.
Die Zweite Mannschaft konnte ihr Auftaktspiel gegen den Absteiger und Aufstiegskandidaten FC Kölliken2a leider nicht gewinnen. So unterlagen die Spillmann- Boys leider mit 8:0 in Kölliken. Doch die nächste Gelegenheit bietet sich schon bald!


FCG1 mit:
Walz, Knaus, D.Sollberger, K.Sollberger, T.Bucher, Heutschi (58. Minute Bolliger), Heiniger (77. Minute C.Stocker), Meier, Nussbaumer, R.Bucher, Stadler

Nicht eingesetzt: S.Sollberger, M.Stocker, Speck
Verletzt oder nicht im Aufgebot: Hunziker, Graser, Ribo, Haller, Emmenegger (Militär)