Matchbericht 24.05.2010
Spielen und spielen lassen!
FC Gontenschwil 1 - SC Zofingen 2 2:3 (2:1)
Am Samstag empfing die erste Mannschaft des FC Gontenschwil die zweite Auswahl des SC Zofingen. Es herrschten wunderbare, frühsommerliche Bedingungen, welche zahlreiche Zuschauer aufs Neumättli lockten. Das Heimteam legte einen super Start hin und war nach 30 Minuten mit 2:0 vorne. Den Zofingern gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Nach der Pause wurde das Gästeteam besser und konnte das Spiel zu seinen Gunsten drehen. Endspielstand dieses unterhaltsamen Spiels war 2:3.
gysi. Das Spiel war schnell lanciert. Ausnahmsweise waren es die Gontenschwiler, die einen frühen Treffer erzielen konnten. Nach einer massgeschneiderten Freistossvorlage von R. Stadler, konnte der auf dem zweiten Pfosten alleingelassene Enderlin zum frühen 1:0 einköpfen. Die nächste halbe Stunde des Spiels stand unter dem Motto: "Spielen und spielen lassen!" Das Heim- sowie auch das Gästeteam konnten sich immer wieder mit schönen Kombinationen bis vors Tor durchspielen. Gefährlich wurde es allerdings auf beiden Seiten nicht. In der 35. Minute war es der FCG der sich durchspielte, so dass der Ball im Mittelfeld bei R. Stadler landete, dieser sah Enderlin starten und spielte ihn steil an. Enderlin, alleine auf den Torhüter losziehend, blieb cool und verwandelte souverän zur 2:0 Führung. Das Spiel ging weiter hin und her, es waren leichte Vorteile für das Team von Roli Sollberger erkennbar. Sieben Minuten vor Ende der ersten Halbzeit lancierte Gysi, den sich frei laufenden R. Bucher mit einem schönen Pass in die Gasse. Roman Bucher konnte in seinem ersten Spiel für das Gontenschwiler 1 alleine auf den Zofinger Schlussmann ziehen. Leider fehlte ihm die Abgebrühtheit und das Quäntchen Glück, so dass er am Schlussmann scheiterte und noch etwas auf seinen ersten "Aktivtreffer" warten muss. Nur wenige Sekunden später, war es Enderlin der den Hattrick auf dem Fuss hatte. Wieder konnte der Torhüter abwehren. Die letzte Chance vor dem Pausentee gehörte den Gästen. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld konnte sich ein Zofinger den Ball erobern. Als er sich circa 25 Meter vor dem Tor befand, hämmerte er den Ball in die obere rechte Ecke, was einem Pausenspielstand von 2:1 bedeutete.

Die zweite Halbzeit startete wie die erste. Enderlin kam nach einem Eckball in der 50. Minute wieder frei zum Kopfball. Ohne eine super Parade des Gästekeepers, wäre Enderlin definitiv zum Hattrick-Schützen geworden. Hätte, wäre, wenn... Der Keeper hat den Ball gehalten. Nun wendete sich das Blatt, der FCG zog sich immer mehr in die eigene Hälfte zurück und liess dem Gästeteam viel, ja vielleicht zu viel Raum. Nach einer guten Flanke und einem unglücklichen Missverständnis in der Gontenschwiler Abwehr, kam der spekulierende Zofinger Angreifer an den Ball und konnte diesen problemlos ins Tor befördern. Nach dem Ausgleich konnte das Heimteam nicht mehr reagieren. Es kam so, wie es im Fussball eben kommen muss. Wenn du sie vorne nicht machst, dann kriegst du sie hinten. Fünf Minuten vor Schluss konnte ein Zofinger von der Grundlinie her durch die schlafende Abwehr der Gontenschwiler Richtung Elfmeterpunkt ziehen. Der Abschluss gelang ihm nicht wie gewünscht, da ihm der Ball über den Rist rutschte. Doch genau das machte den Ball, der in die linke obere Ecke flog, für Walz unhaltbar.

Man merkte von Beginn an, dass es in diesem Spiel für beide Mannschaften um nichts mehr ging. Beide Mannschaften, Gontenschwil vor allem in der ersten Halbzeit, zeigten ihre Freude am Fussball und boten den Zuschauern ein unterhaltsames Saisonschluss-Spiel. Die erste Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den super Zuschauern, beim super Clubrestaurant-Team und beim Platzwart-Team für die Unterstützung während dieser Saison.
Beim FCG hat man den Blick schon auf die nächste Saison gerichtet. Dies ist einer der Gründe weshalb der FCG am 29. Mai 2010, 14.30 Uhr, erstmalig einen Kadersichtungstag durchführt. Ziel ist es eine Sichtungsgruppe für die talentiertesten A + B Junioren einzuführen, um diese so schnell wie möglich an die Aktivmannschaften heranzuführen und zu integrieren. Genauere Informationen unter www.fcgontenschwil.ch oder bei Martin Perreten, Betreuer Sichtungsgruppe, unter 079 435 47 40.

FC Gontenschwil 1 - SC Zofingen 2 2:3 (2:1)
Tore: 5. + 28. Enderlin, 42., 60., 85. Zofingen
FC Gontenschwil: K. Walz, M. Köbeli, A. Gysi, D. Sollberger, S. Müller, M. Stocker (60. R. Bolliger), T. Bucher, R. Bucher (70. G. Merico), S. Enderlin, R. Stadler
nicht eingesetzt: R. Sollberger
verletzt: H. Stadler, D. Hunziker, J. Graser, O. Emmenegger
abwesend: B. Gautschi, J. Knaus, P. Speck
gesperrt: K. Sollberger

Weitere Resultate FCG:
FCG B - FC Dottikon 4:9
FCG D9 - SC Zofingen b 0:2
FCG Ea - FC Beinwil am See a 5:1
FCG Eb - SC Schöftland d 5:2