Matchbericht 10.05.2010
Ein hoher Sieg der Soli- Boys
KF BESA - FCG1 1:5
Zweimal Stadler, zweimal Ribo und zweimal Kevin Sollberger waren die Torschützten aus einer guten Teamleistung heraus. So siegte der FCG mit 1:5 im Reinacher Moos gegen KF Besa.
Ks. Mit zwei Siegen in Folge reiste die erste Mannschaft des FCG nach Reinach. Doch der Startschuss zu diesem Erfolg fiel schon vor der Abreise. So war das Fotoshooting mit den neuen Trainern und dessen Sponsoren Garage Gloor und der Fahrschule Martin Bolliger, beide aus Gontenschwil und dem anschliessenden Apero der Start in einen erfolgreichen Samstagabend. Herzlichen Dank an dieser Stelle.

Der Start ins Spiel könnte besser nicht gelaufen sein für den FCG. Schon in der dritten Minute lancierte Speck den pfeilschnellen Bolliger, welcher Ribo suchte und dieser verwandelte eiskalt in die weite Ecke zum 0:1.

Danach kam Besa zur nächsten Chance, doch der Ball flog übers Tor. In der 13. Minute wurde Emenegger auf die Reise geschickt, er lief alleine auf den Torwart und schob an ihm vorbei, doch leider etwas zu schwach, denn ein Verteidiger konnte noch vor der Linie klären.

Es war nun ein offenerer Schlagabtausch, beide Teams kamen zu guten Chancen. Doch erst in der 33. Minute lief ein Besastürmer im Laufduell mit K.Sollberger auf das Tor von Gautschi. K. Sollberger war vor dem Stürmer am Ball und wollte ins Aus klären, der Ball rutschte ihm über den Rist und so lobbte er Gautschi Bilderbuch tauglich zum 1:1. So wäre auch das Resultat mit den sechs Toren die der FCG erzielte geklärt.

Nur 5 Minuten später flog ein Bolliger Freistoss genau zu Ribo, welcher das Leder unhaltbar und wunderschön unter die Latte zum 1:2 knallte.
Nach dem Pausentee nahmen die Soli-Boys das Zepter gleich wieder in die Hand. Ribo nahm den Ball und setzte sich gegen vier Spieler durch, sah den freistehenden Stadler, der den Ball aus der Drehung wunderschön in die entfernte Torecke zum 1:3 hämmerte.

In der 65. Minute war plötzlich Merz alleine vor dem Torhüter, als er einschieben wollte, wurde er von den Beinen geholt. Den darauf folgenden Elfmeter verwandelte der Captain Kevin Sollberger souverän zum 1:4. Die folgenden Minuten waren wieder ausgeglichen, der FCG nahm etwas Tempo raus und das Heimteam konnte nicht mehr zulegen.

Bis dann in der 80.Minute D.Sollberger den Ball eroberte und Bolliger auf der rechten Seite lancierte. Dieser Trieb den Ball Richtung Grundlinie, da kam der geniale Pass auf den sich gut gelösten Stadler, welcher ohne Probleme zum 1:5 einschob. Ein wunderschöner Spielzug, wie er immer wieder geübt wurde in den Trainings.

Der FCG stand nun hinten sicher und liess nichts mehr anbrennen. Es war eine fantastische Teamleistung. So konnte man doch den dritten Sieg in Folge feiern. Die Frage stellt sich, kann der FCG diese Serie noch weiterführen? Warten wir bis zum nächsten Sonntag, dann wird um 17 Uhr der SC Schöftland2 zu Gast auf dem Neumättli sein.

Die zweite Mannschaft verlor leider zu Hause mit 0:3 gegen den FC Lilijan. Trainer Bruno Kaspar musste auf einige Teamstützen verzichten. Doch das Zwöi wird diese Niederlage verkraften und beim nächsten Spiel wider voll angreifen.

Die B- Junioren haben mit 3:2 zu Hause gewinnen können, dies ist fantastisch. Waren doch drei B- Junioren vergangene Woche schon im Training der ersten Mannschaft zu sehen.

FCG mit: Gautschi, Speck(62.Minute Bucher), D.Sollberger, K.Sollberger, Köbeli, Bolliger, Sladoja, Merz(66. Minute Zurlinden), Emenegger, Stadler, Ribo(70. Miute Enderlin)

Krank: Gysi
Verletzt: Hunziker, H.Stadler, Graser
Abwesend: Walz (Einsatz 2. Mannschaft)