Matchbericht 26.04.2010
Zweiter Rückrundensieg in Folge
FC Gontenschwil 2 - FC Juventina Oberentfelden 2:1 (1:1)
Die Gontenschwiler erreichten gegen den klar schlechter klassierten Gast aus Oberentfelden einen wiederum umkämpften und knappen 2:1-Sieg, wie vor Wochenfrist in Muhen bereits durch das Siegtor des neu aufblühenden Edel-Jokers C. Schmutz.
Die Gontenschwiler starteten gegen die anfangs zu Zehnt angetretenen Gäste geduldig und mit deutlich mehr Spielanteilen. Nach kurzer Zeit konnte dann Junventina die Mannschaft mit einem elften Spieler komplettieren. Die Gontenschwiler gingen dann nach einem Freistoss von Rütti, den eigentlich M. Stocker einköpfen wollte in Führung. Der Juventina-Spieler kam ihm jedoch zuvor und versenkte den Ball gleich selbst gekonnt per Kopf im Tor.
Noch vor der Pause konnten die langsam stärker werdenden Oberentfeldner das Spiel ausgleichen, als die Gontenschwiler Hintermannschaft für einmal nicht aufpasste. Alles in allem war es eine mehr schlechte als rechte erste Halbzeit der Gontenschwiler und so tönte auch die Pausenrede entsprechend. Die Vorsätze, welche man sich vor dem Spiel nahm - nämlich Kampf, Einsatz und Wille zu zeigen - wurden in den ersten 45 Minuten nicht eingehalten. Das sollte sich nun ändern
Nach der Pause spielten die Gontenschwiler besser - die Zweikämpfe wurden nun mehrheitlich gewonnen und so kam man durch C. Schmutz, der wiederum als Joker das Siegtor schoss, zum verdienten 2:1. In der zweiten Halbzeit hätte man sicherlich noch mehr Tore schiessen können, etliche Angriffe, welche man in gegen das Gästetor startete, konnten aber nicht sauber zu Ende gespielt werden und resultierten meist in guten Torschüssen, die leider nicht in den Maschen landeten.

FC Gontenschwil 2: P. Stalder, B. Kaspar, Jakob, M. Rütti, S. Sollberger, P. Köbeli, M. Schätti, D. Würgler, S. Manger, R. Christen, M. Stocker
eingewechselt: C. Schmutz, R. Merz, D. Sorbara

Nächstes Spiel: Sonntag, 02. Mai 2010 - 10:00 Uhr auswärts gegen FC Kölliken 3