Matchbericht 02.11.2009
FC Gontenschwil I - FC Entfelden II 3:2 (1:1)
Versönlicher Abschluss für den FCG vor der Winterpause
Am Sonntag empfing der FC Gontenschwil die zweite Mannschaft aus Entfelden. Der FC Gontenschwil fand nach zweimaligem Rückstand wieder zurück ins Spiel und konnte es mit dem dritten Tor in der 80. Minute sogar für sich entscheiden.
gysi / Bereits in der vierten Minute kam der FCG zu seiner ersten Chance. Gysi bekam im Mittelfeld den Ball, sah den sich frei laufenden R. Stadler und lancierte diesen. Er erlief sich den Ball und konnte zur Mitte flanken. Bucher nahm die Hereingabe direkt ab, verfehlte aber das Tor. In der zehnten Minute wurde der FCG eiskalt erwischt. Ein Entfelder, welcher sich in sehr abseitsverdächtiger Position befand, wurde steil lanciert und konnte alleine auf Gautschi losziehen. Auch die Störversuche des nacheilenden Verteidigers konnten den entfelder Stürmer nicht daran hindern zum 0:1 einzuschieben. In der 23. Minute wurde die Lage für Gautschi noch einmal sehr prekär. Gysi lenkte eine flache Hereingabe gefährlich ab, so dass der Ball genau Richtung Tor rollte. Gautschi war bereits auf dem Weg die Flanke zu holen und musste mit einer blitzartigen Reaktion und einer Glanzparade das Eigentor verhindern. In den nächsten 20 Minute verlor das Spiel seinen Reiz. Es handelte vor allem im Mittelfeld ab und war geprägt durch viele Fehlpässe. Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit kam das Heimteam noch einmal zu einer Chance. Ribo verdribbelte sich, konnte den Ball noch irgendwie zu Bucher bringen, wessen Abschluss aber direkt in die Arme des Torhüters flog. Auch die letzte Chance vor der Halbzeit gehörte noch einmal dem FCG. R. Stadler konnte sich auf der rechten Seite gegen drei Entfelder durchsetzen und sah in der Mitte den aufgerückten und völlig freistehenden Gysi. Dieser konnte den hohen Ball gut verarbeiten, liess ihn kurz auf den Boden prallen und zog halb-volley aus rund 20 Metern ab. Der scharfe Schuss landete genau und unhaltbar in der entfernten Torecke.

Nach dem Pausentee übernahm der FCG das Spieldiktat. In der 52. Minute verfehlte Graser das Tor aus 20 Metern nur knapp. Entgegen des Spielverlaufs kamen aber die Gäste in der 60. Minute zur erneuten Führung. Der Entfelder setzte sich auf der rechten Seite durch und konnte alleine Richtung Gautschi ziehen. Mit einem satten Aussenristschuss traf er in die entfernte Ecke. Dieses Tor hatte allerdings einen etwas bitteren Nachgeschmack, lag doch während dieser Aktion ein Gontenschwiler angeschlagen am Boden und benötigte Pflege. Diese Führung hatte aber nicht lange Bestand. Es ging gerade Mal drei Minuten bis sich Bolliger auf der rechten Seite durchsetzte. Mit seiner Geschwindigkeit war er schneller als alle Entfelder und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Da sich dieses Foul im Strafraum abspielte war die logische Folge ein Elfmeter für den FCG. Capitano K. Sollberger übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän zum 2:2. In der 76. Minute kam H. Stadler für den mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselten Bolliger. Mit seiner ersten Ballberührung hatte er eine riesen Chance, schoss aber den herausstürmenden Torhüter an. Zehn Minuten vor Schluss dribbelte sich Gysi durch 2 Entfelder und legte auf Höhe des Strafraums für Ribo auf. Er fackelte nicht lange und hämmerte den Ball ins Lattenkreuz. Die Freude beim FCG und seinen Anhängern über den Führungstreffer war gross. Bis zum Schlusspfiff gab es nur noch eine nennenswerte Szene. Diese spielte sich aber weder vor dem gontenschwiler noch vor dem entfelder Tor ab. D. Sollberger sah in der 89. Minute das zweite Mal die gelbe und somit die rote Karte.

Mit diesem Sieg konnte der FCG die Herbstrunde zu einem versöhnlichen Ende bringen. Der FCG steht mit 17 Punkten auf dem 6. Rang. Die Mannschaft, der Staff um Roland Sollberger sowie das Club-Restaurant-Team bedanken sich bei Ihnen, liebe Zuschauer, für die tolle Unterstützung in dieser Vorrunde. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Frühling, wenn es wieder heisst: Anpfiff auf dem Neumättli ist ..... Nähere Infos zur gegebenen Zeit auf www.fcgontenschwil.ch oder im Wynentaler-Blatt. Ich verabschiede mich in die Winterpause und wünsche Ihnen eine gute Zeit.

FC Gontenschwil I - FC Entfelden II 3:2 (1:1)
Neumättli, 100 Zuschauer
Tore: 10. Entfelden (0:1), 44. Gysi (1:1), 60. Entfelden (1:2), 63. K. Sollberger (P, 2:2), 80. Ribo (3:2)
FC Gontenschwil: Gautschi, D. Sollberger, K. Sollberger, Gysi, Graser, Bucher (66. Keller), Merico (61. Enderlin), Sladoja, Bolliger (75. H. Stadler), Ribo, R. Stadler
nicht eingesetzt: Köbeli, Speck, Lovrenovic (ET)