Matchbericht 31.08.2009
Offener Schlagabtausch mit ausgeglichenem Ausgang
FC Gontenschwil - FC Muhen 1:1 (0:1)
gysi / Der FC Gontenschwil empfing zum ersten Meisterschafts-Ernstkampf auf dem "neuen" Neumaettli den FC Muhen. Bei wunderbarem, spaet sommerlichem Wetter fanden circa 250 Zuschauer den Weg aufs Neumaettli. Der FCG geriet Mitte der ersten Halbzeit in Rueckstand, konnte diesen aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit wieder wettmachen.
Nach einer kurzen Abtastphase der beiden Teams wurde das Spiel durch die Gontenschwiler lanciert. In der siebten Minute spielte H. Stadler, Enderlin steil an. Der gut mitspielende Torwart des FC Muhens, Marc Gerber, konnte den Steilpass abfangen und die Chance somit zu Nichte machen. Mitte der ersten Halbzeit gewann Muhen fuer kurze Zeit die Oberhand im Spiel. Den ersten Freistoss in dieser Zeit konnte Gautschi gut entsch?rfen. Beim kurz darauf folgenden Eckball der Muhener, welcher schnell ausgefuehrt wurde, wurden die Gontenschwiler auf dem falschen Fuss erwischt. Nach einer passgenauen Flanke, konnte in der Mitte der freistehende M. Luethy mit einem schoenen "Bitschigletta" den FC Muhen in Fuehrung bringen. Nun war eine Reaktion der Soli-Boys gefordert. Weil aber bis zu diesem Zeitpunkt fast nichts zusammenpasste beim FCG, plaetscherte das Spiel bis zur Halbzeit vor sich hin. Es ging zwar schnell hin und her, es ergaben sich aber keine zwingenden Chancen. Jeder Gontenschwiler wusste, dass er nach dem Pausentee einen Gang hoeher schalten musste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam dann endlich die Reaktion des FCG. So kam es, dass der FCG in der 57. Minute den verdienten Ausgleich erzielte. Ein Freistoss von Halbrechts, getreten durch Bolliger, wurde zur Vorlage fuer K. Sollberger, welcher ganz alleine vor Gerber, den Ball unter Kontrolle bringen und dann eiskalt einschieben konnte. Das Spiel konnte von neuem beginnen. Es war ein schnelles Spiel, gepraegt durch schnelle Angriffsausloesungen und die immer wieder daraus folgenden Konter. In der 72. Minute entwischte ein Muhener der Abwehrkette des FCG's. Gautschi war auf seinem Posten, konnte den Schuss abwehren und sah den Nachschuss vom Pfosten ins Aus prallen. Fuenf Minuten spaeter wurde der eingewechselte Stocker von Enderlin auf die Reise geschickt, dieser konnte sich durchsetzen und tauchte ganz alleine vor dem Muhener Torwart auf. Der Ball ging knapp am Tor vorbei. Auch die letzte Chance gehoerte dem FC Gontenschwil. Enderlin pruefte ein weiteres Mal den Muhener Torhueter, welcher aber den Schuss sicher abwehrte und auch beim Nachschuss von R. Stadler auf seinem Posten war. Die letzte nennenswerte Aktion war der Platzverweis von D. Sollberger, welcher nach einer umstrittenen Aktion, in der 92. Minute das zweite Mal gelb sah. Diese Verwarnung war wohl eine der wenigen Fehlentscheidungen des guten Spielleiters Heinz Wehrli. Das Spiel blieb unentschieden, was anbetracht der gut verteilten Chancen wohl fuer beide Teams in Ordnung geht.

Die erste Mannschaft des FC Gontenschwils bedankt sich herzlich, fuer die tolle Unterstuetzung und das zahlreiche Erscheinen bei den Zuschauern.

FC Gontenschwil - FC Muhen 1:1 (0:1)
Neumaettli; 250 Zuschauer
SR: Heinz Wehrli
Tore: 26. L¸thy (0:1), 57. K. Sollberger (1:1)

FC Gontenschwil: Gautschi, Graser, D. Sollberger, Gysi, Bucher, Bolliger, K. Sollberger (Speck), Keller (Stocker), R. Stadler , Enderlin, H. Stadler (Hunziker)
nicht eingesetzt: Koebeli, Lovrenovic (ET)

Weitere Resultate des FC Gontenschwils:
FC Tuerkiyemspor - FCG II 2:4
SC Zofingen a - FCG A 6:1
FCG B - SC Schoeftland b 5:3
SC Zofingen c - FCG C 2:2
Graenichen a - FCG D9 4:2
FC Seon a - FCG Ea 5:10
FCG Eb - FC Erlinsbach Ec 9:3