Matchbericht 04.08.2003
Gerechte Punkteteilung
FC Gontenschwil – FC Muhen 2:2 (0:2)
In einer unterhaltsamen Partie trennten sich Gontenschwil und Muhen unentschieden. Beide Mannschaften hatten je eine Halbzeit lang die Oberhand, womit das Resultat in Ordnung geht.
sta. Der Start in den Wynentaler-Cup ist für den FC Gontenschwil zufrieden stellend verlaufen. Mit einem Remis wurde die Vorgabe zwar nicht ganz erfüllt, jedoch konnte man der Begegnung auch positive Seiten abgewinnen. Die Gäste aus Muhen starteten konzentriert und mit einem hohen Rhythmus in diese Partie. Sie kamen auch schnell zu Abschlussmöglichkeiten, die vorderhand aber noch zu ungenau waren. So nach und nach konnten sich auch die Platzherren in Szene setzen. Schüsse von Hunziker und Kaspar wurden entschärft oder verfehlten ihr Ziel. Nach knapp zwanzig Minuten bewahrte Gautschi mit einer Glanzparade sein Team vor dem Rückstand. Fünf Minuten später war dann aber auch er gegen einen abgelenkten Freistoss machtlos, es stand 0:1 für die Gäste. Auf der Gegenseite konnte der Keeper einen schnell ausgeführten Freistoss Sollbergers an die Latte lenken. Nach einer halben Stunde zeigten die Gäste eine schöne Kombination über mehrere Stationen, welche mit dem 0:2 abgeschlossen wurde. Bis zur Pause kontrollierten sie dann das Geschehen, ohne dass ein Team noch zu nennenswerten Möglichkeiten kam. Nach dem Seitenwechsel bestimmte das Heimteam vermehrt das Geschehen. Schon sieben Minuten nach Wiederbeginn leitete Stauber mit einer Kopfballvorlage den Anschlusstreffer ein, Ribo verwertete das Zuspiel. Nach einer vergebenen Möglichkeit durch Reto Stadler machte es Harry besser. Eine Flanke von Erismann versenkte er schön zum Ausgleich. Nach einer Stunde konnte das Spiel von vorne beginnen. Sollberger hatte nur fünf Minuten später sogar die Führung auf de Fuss, doch er vergab alleine vor dem Tor. Das Spiel ging nun hin und her, doch hochkarätige Möglichkeiten vermochten beide Teams nicht mehr herauszuspielen. So endete diese Partie mit einem gerechten Unentschieden. Schon heute Abend geht es für den FCG weiter. Diesmal muss man auswärts bei Aufsteiger Unterentfelden antreten. Auf diesem Platz hat man in der Vergangenheit schon glanzvolle Siege gefeiert, aber auch schon bittere Niederlagen kassiert. Die Spiele waren aber meist hart umkämpft, spannend und torreich. Die zweite Mannschaft tritt auswärts in Schinznach an. Beide Partien beginnen um 20 Uhr,

FC Gontenschwil: Gautschi, , Hunziker, Speck, Stauber, R. Stadler, Sollberger, Ritzmann, Erismann, Kaspar, Kanus, Marbacher, Ribo, Vogt, H. Stadler, Buffy, Stalder