Matchbericht 27.04.2009
Wichtige Punkte für den FC Gontenschwil 1
FC Gontenschwil 1 - FC Muhen 1 2:0
Im Spiel gegen Muhen holte das Team von Roland Sollberger drei wichtige Punkte und baut so sein Polster nach unten weiter aus.
Am Samstagabend empfing der FC Gontenschwil den FC Muhen auf dem Neumättli. Das Team von Roland Sollberger hatte in den zwei letzten Spielen verloren und wollte das Spiel auf jeden Fall gewinnen. So machte der FCG von Anfang an Druck und kam in den ersten 15 Spielminuten gleich zwei Mal mit Ribo sehr nahe an das Führungstor. Erst nach 23 Minuten wurde Gautschi durch einen Freistoss vom FC Muhen zum ersten Mal getestet, doch er hielt den Ball problemlos. Es schien als ob der FC Muhen Mühe hatte das Spiel aufzubauen. Ganz im Gegenteil die Gontenschwiler. Zwischen der 22. und der 32. Minute hatten sie gleich vier Torchancen. Zweimal durch Ribo, einmal durch Sladoja und zu guter letzt durch Bucher, der es mit einem Weitschuss versuchte.

Vor der Pause hatten die Gäste auch noch zwei gute Szenen. Zuerst versuchten sie es mit einem Weitschuss, der von Gautschi nur ungenügend abgewehrt werden konnte. Der anschliessende Nachschuss war gefährlich, flog aber am Tor von Gautschi vorbei. Nur wenige Minuten später köpfte ein Spieler von Muhen den Ball ebenfalls nur knapp neben das Tor. Die Teams trennten sich zur Pause mit 0:0. Der FC Gontenschwil hatte deutlich mehr Chancen als der FC Muhen. Insbesondere im Mittelfeld waren sie den Gästen überlegen.

Nach der Pause hatten die Gontenschwiler gleich zwei gute Szenen. Zuerst war es Enderlin, der den Torhüter der Gäste testete. Doch der hielt seinen Kasten sauber. Im Anschluss versuchte es Ribo, doch ein Spieler des FC Muhen konnte auf der Linie retten. Gontenschwil suchte das Führungstor. Sie waren deutlicher näher dran als die Gäste. Dann in der 53. Spielminute war es soweit. Ribo versenkte den Ball zum 1:0 für Gontenschwil.

Die Reaktion des FC Muhen war bescheiden. Die Gontenschwiler hingegen suchten das zweite Tor. Nur sechs Minuten nach dem 1:0 waren sie mit Bolliger nahe dran. Sein Schuss, nach einer bemerkenswerten Ballstafette auf der rechten Seite, ging nur knapp übers Tor der Gäste.

In der letzten Viertelstunde der zweiten Halbzeit hatten beide Teams noch einige gute Szenen. Doch es schien, als würde es beim 1:0 bleiben. Nicht zuletzt wegen den Torhütern, die auf beiden Seiten noch einige Bälle halten konnten. Dann fast mit dem Schlusspfiff erzielte der Kapitän des FCG Kevin Sollberger auf Zuspiel von Graser das 2:0 für den FC Gontenschwil.


FC Gontenschwil: : Gautschi, Graser, D. Sollberger, Gysi, Bucher, Bolliger, K. Sollberger, Aydogdu, Sladoja (Bickaj), Enderlin (Stadler), Ribo (Köbeli).

Ersatz: Speck, Köbeli, Bickaj, Stadler