Matchbericht 04.09.2008
Konzentration auf die Meisterschaft
Cup-Spiel: SC Zurzach 1 - FC Gontenschwil 1 2:2 nach Verlängerung (4:3 nach Pen.)
Aufwärtstrend deutlich sichtbar
In einem spannenden und unterhaltsamen Spiel traf am Dienstag der FC Gontenschwil auswärts auf den SC Zurzach. Die Jungs von Roland Sollberger machten von Anfang an Druck und erspielten sich gute Torchancen. Mehrere Male rettete der Pfosten oder die Latte die Zurzacher. Doch sie hielten gut mit und so ging man mit 0:0 in die Kabine. Die Jungs vom FCG wussten, dass sie die besseren Torchancen hatten und zur Pause hätten führen sollen.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die Erste. Beide Mannschaften waren sehr aktiv und kamen zu guten Torchancen, doch keine hatte das nötige Glück um in Führung zu gehen. Dann nach fast 90 Minuten Spielzeit trafen die Zurzacher zum 1:0. Doch die Gontenschwiler wollten sich nicht geschlagen geben und so schafften es die Soli-Boys mit einer tollen Kombination vor das gegnerische Tor, wo Stadler eiskalt versenkte. Stand nach der regulären Spielzeit 1:1! Es ging in die Verlängerung.

Beide Mannschaften wollten nun das Spiel für sich entscheiden und dem Krimi ein Ende setzen. Aber es dauerte bis in die zweite Hälfte der Nachspielzeit bis der SCZ wieder in Führung ging. Doch auch diesmal wollten sich die Gontenschwiler nicht geschlagen geben und setzten nochmals nach. Tatsächlich gelang dem FCG wieder der Ausgleich durch Edon. Spielstand nach der Verlängerung war somit 2:2.
Das anschliessende Penaltyschiessen gestaltete sich als reine Nervensache und schliesslich gewann der SC Zurzach das Spiel. Trotz der Niederlage hat die Mannschaft gezeigt was sie kann. Es herrschte ein grosser Zusammenhalt auf dem Platz und der Wille zu Siegen war spürbar.