Matchbericht 30.04.2008
Der FC Gontenschwil gewinnt deutlich und ist dem Ziel Ligaerhalt nun sehr nahe.
FC Gontenschwil - FC Rohr 5:0 (1:0)
Die Gontenschwiler können doch noch Tore schiessen. Dreimal Vogel, Sladoje und Stocker trafen für den FCG. Mit diesem 5:0 Sieg ist man dem Ziel Ligaerhalt sehr nahe gekommen.
kev. Die Neumättli-Truppe wusste, dass ein Sieg gegen das Schlusslicht FC Rohr plicht ist. Trainer Roli Sollberger stellte einiges um, und erhoffte sich mit dem alten, bekannten Mittelfeld bestehend aus K.Sollberger, Stadler und Sladoje wieder mehr Druck auf den Gegner ausüben zu können.
Dies gelang auch sehr gut. Die Soli- Boys waren von der ersten Minute an voll bei der Sache. Schon in der 2. Minute Spielte Speck einen langen Ball in den gegnerischen Strafraum, da stand K.Sollberger, doch seinen Kopfball konnte der Torhüter entschärfen.
Nur drei Minuten später Freistoss, Sladoje auf Stadler, sein Kopfball ging an die Latte. Das Mittelfeld setzte schon sichtliche Zeichen und riss die ganze Mannschaft mit positiver Energie nach vorne.
In der 16. Spielminute war es dann soweit. Der verdiente Führungstreffer zum 1:0 erzielte Vogel, mit einem gewaltigen Schuss in die Maschen.
Danach kontrollierte der FCG das Spielgeschehen und machte weiter mächtig Druck.
Doch Vogel, Ribo, Gysi und Graser verpassten die 2:0 Führung.
in der 39 .Minute kam wieder Stadler zu einem sehr gefährlichen Torschuss und auch diesmal traf er nur die Latte. So ging man mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zur ersten gefährlichen Torszene. Ein Freistoss aus 20 Metern ging knapp am Tor vorbei.
In der 50.Minute wurde K.Sollberger schön angespielt, doch seine Direktabnahme mit dem etwas schwächeren linken Fuss ging knapp darüber.
10 Minuten später lancierte der FCG einen Konter über Ribo, Vogel, Stadler zu Speck, dessen Schuss noch an den Pfosten abgelenkt wurde.
In der 70.Minute trat Stadler einen Freistoss aus 18 Metern. Nur mit viel Glück konnte der Gästekeeper seinen Schuss parieren.
Zwei Minuten später kam der FC Rohr zu seiner besten Tormöglichkeit. Der FCG Torhüter Gautschi wurde überlobbt, doch der Ball prallte an die Latte.
Danach legte Stocker auf Sladoje auf, welcher den Verteidiger alt aûssehen liess und cool zum wichtigen 2:0 einschob.
Nur drei Minuten später hämmerte Stocker aus 30 Metern den Ball unhaltbar ins Lattenkreuz. Der Widerstand der Gäste war definitiv gebrochen nach diesem herrlichen 3:0.
Danach war noch Vogel verantwortlich für zwei schöne Treffer. Beim 4:0 vernaschte er den Torhüter und schob cool ein. Beim 5:0 lobbte er den Torhüter.
Die Soli-Boys können noch Tore schiessen, und haben mit einer sehr guten Mannschaftsleistung, einen wichtigen Schritt Richtung Ligaerhalt gemacht.
Trainer Roli Sollberger meinte zufrieden: „Die Mannschaft hat heute eine sehr starke Leistung geboten und ich bin froh, treffen meine Herren auch das Tor wieder! Und mit diesem Mittelfeld konnten wir endlich wieder kompakt spielen und druck nach vorne ausüben. Nun stehen uns aber noch zwei wichtige Partien auf dem Programm. Diese wollen wir natürlich noch gewinnen!“


FCG mit: Gautschi, Gysi, D.Sollberger (83.Min. Köbeli), Speck, Graser, K.Sollberger, Sladoje, Stadler, Sopi (73.Min. Heutschi), Vogel, Ribo (65.Min. Stocker)

Abwesend: Merico (gesperrt) , Bolliger (WK), Aydogdu (Arbeit)