Matchbericht 01.10.2007
Endlich wieder Tore geschossen und dazu zu Null gespielt
FC Rohr - FC Gontenschwil1 0:2 (0:1)
Der FCG versuchte von Beginn an hinten gut zu stehen und so ins Spiel zu kommen. Dies gelang sehr gut. Hinten konnte man zu Null spielen und vorne sorgten Stadler und Enderlin für die Tore.
Kev. Der FCG war von Anfang an gewillt, dem Trainer Roli Sollberger drei Punkte zu seiner neu geborenen Tochter zu schenken. Herzliche Gratulation!
Man versuchte hinten gut zu stehen und so nach vorne zu spielen. Dies gelang auch gleich von Beginn an sehr gut. So kam Speck bereits nach wenigen Minuten zu einem super Volleyschuss aus 30 Meter, welcher den Torhüter nur mit Mühe abwehren konnte. Wenige Minuten später sorgte K.Sollberger mit seinem Schuss für viel Torgefahr, der Torhüter liess den Ball abprallen. Leider stand kein Eigener einschussbereit.

Danach war die Partie sehr ausgeglichen, beide Teams kamen nur zu sehr wenigen Torchancen. Erst kurz vor der Pause kam der FCG wieder gefährlich über die rechte Seite durch Bolliger nach vorne. Er legte den Ball zurück auf K.Sollberger, dieser passte gekonnt in die Mitte. Da stand Stadler welcher den Ball unhaltbar in die Maschen hämmerte. Eine sehr schöne Kombination, welche im Training oft geübt wurde. So ging man mit einer 0:1 Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam der FC Rohr besser ins Spiel. Die Soli-Boys mussten sich an die neuen Sturmspitzen gewöhnen. Doch zum Glück trafen sie das Tor nicht oder der starke Torhüter Gautschi entschärfte ihre Schüsse.

Die Neumättli- Elf kam ihrerseits nun zu guten Kontermöglichkeiten, leider wurden diese durch Stadler, Vogel, Aydogdu und auch Bolliger nicht genutzt.
Es dauerte bis in die 86. Minute als der schnelle Enderlin von Aydogdu auf die Reise geschickt wurde. Mit etwas Glück konnte er den Ball im dritten Anlauf über die Torlinie befördern. Die Freude und Erleichterung auf Seiten des FCG war riesig.
Man konnte an diesem Sonntagnachmittag mit einer kompakten Mannschaftsleistung endlich wieder 3 Punkte holen. Hinten konnte man zu Null spielen und vorne trafen die Stürmer wieder. Hoffentlich geht es weiter so.

FCG mit: Gautschi, D. Sollberger, Cufi (46. Min. Sopi), Sladoja, Speck, Graser, K. Sollberger, Aydogdu, Bolliger (62.Min. Enderlin), Stadler, Vogel (85. Min. Ribo)

Nicht eingesetzt: Köbeli, Merico