Matchbericht 27.09.2007
Der FCG machte das Spiel, der FC Muhen die Tore
FC Gontenschwil 1 - FC Muhen 0:2 (0:0)
Der FCG startete energisch und suchte den Führungstreffer von Beginn an. Das neue Match-Dress beflügelte die Neumättli-Truppe. Ein herzliches Dankeschön an die Garage Bolliger in Gontenschwil.
kev. Bereits in der Startphase kam Stürmer Ribo zum ersten Torschuss nach einer schönen Ballstafette. Doch sein Schuss fand den Weg ins Tor nicht.
Die Soli- Boys versuchten den Ball laufen zu lassen, aber meistens nur bis 20 Meter vors gegnerische Tor. Kurz gesagt blieb man einfach zu blass vor dem Tor.
Ganz anders der FC Muhen, der Ball wurde immer sehr schnell in die Spitze gespielt und der schnelle Abschluss gesucht. Die beiden Stürmer waren immer gefährlich und trafen auch zweimal die Torumrandung.
Der FCG kam kurz vor der Pause zuerst durch Stadler und Vogel zu guten Torschussmöglichkeiten. Danach durch Sladoja der per Kopf den Führungstreffer nur knapp verfehlte.
Nach dem Seitenwechsel riss der FCG das Spiel an sich machte vieles richtig, blieb aber immer noch vor dem Tor zu harmlos.
Dies änderte 20 Minuten vor Schluss. Sladoja spielte einen langen Ball in den Strafraum. Graser konnte völlig freistehen den Ball annehmen und schob ihn am Torhüter vorbei und leider auch um Millimeter am Tor. Dies hätte doch die Führung sein sollen.
Nun der FCG machte weiter Druck und schon 2 Minuten später konnte Enderlins Schuss vom Torhüter entschärft werden. Der FCG suchte das 1:0 und diktierte das Spielgeschehen.
Doch wer die Tore nicht schiesst, bekommt sie. So kam in dieser Phase völlig überraschend, ein langer Ball genau in die Füsse des Stürmers vom FC Muhen. Sein Schuss konnte Torhüter Gautschi noch leicht ablenken, doch der Ball kullerte ganz langsam in die Maschen. Der Jubel war gross bei der Buffy-Elf.
Doch in den verbleibenden 10 Minuten spielte der FCG weiter nach vorne. Doch die Schüsse von Bolliger, K. Sollberger, Enderlin fanden den Weg ins Tor nicht.
In der letzten Minute kam Muhen nochmals mit einem schnell gespielten Konter zum 0:2 Siegestreffer.
Der FCG rackerte und kämpfte, liess den Ball laufen, aber leider stimmt zurzeit der Ertrag nicht. Wer keine Tore schiesst, kann auch nicht 3 Punkte holen.
Die erste Mannschaft möchte sich ganz herzlich bei der Garage Bolliger in Gontenschwil für das neue Match-Dress bedanken. Es ist einfach fantastisch. Herzlichen Dank. Der erste Sieg im neuen Dress wird sicher auch schon bald gefeiert.

FCG mit: Gautschi, Speck, Cufi, Gysi, Sladoja, Aydogdu (65. Min. Enderlin), K.Sollberger, Stadler, Graser, Vogel (75. Min Bolliger), Ribo
Nicht eingesetzt: D. Sollberger, Köbeli, Sopi, Merico, Bickaj