Matchbericht 11.09.2007
Leider nur ein Punkt
FC Gontenschwil- FC Niederlenz 2:2
Nach schlechtem Beginn konnte sich die Mannschaft von Roli Sollberger steigern. Trotz guten Tormöglichkeiten konnte nur ein Punkt geholt werden.

Kev. Die Partie startete verhalten, es war ein Abtasten von beiden Teams. Nach 10 Minuten kamen die Gäste durch die Mitte, ein kluger Pass auf die linke Seite und der Stürmer konnte das Leder gezielt zum 0:1 einschieben.
Jetzt erwachte langsam auch der FCG. In der 15. Minute kombinierte Merico mit Sopi, dieser lancierte dann Stürmer Vogel, welcher mit einem satten Schuss aus 20 Meter, leider nur den Pfosten traf.
Das Spiel war so richtig lanciert und beide Teams kämpften um jeden Ball. In der 33. Minute wurde Merico auf der linken Seite gefoult. Der anschliessende Freistoss von Cufi kam perfekt in den Strafraum, wo Enderlin den Ball nur an die Latte köpfelte. So gingen die Soli- Boys mit einem Rückstand in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel kam der FCG, gleich mit mehr Druck nach vorne auf den Platz. Nach 5 Minuten in der zweiten Hälfte kam wieder Cufi zu einem Freistoss. Er setzte sich das Leder, und hämmerte den Ball unhaltbar aus 25 Meter in die Maschen. Der viel umjubelte Ausgleich beflügelte den FCG. So kam in der Folge Merico, Sopi und auch Stadler zu guten Möglichkeiten. Diese blieben aber alle ungenutzt.
Ein Konter in der 70. Min. der Niederlenzer, konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Der Freistoss fand genau den Kopf eines Niederlenzers, welcher wunderschön zur 1:2 Führung einnickte.
Die Soli- Boys gaben aber nicht auf und spielten forsch nach vorne. So kam man in der 72. Minute schon wieder gefährlich vors Gästetor. Der Kopfball von Gysi rettete ein Niederlenzer noch auf der Linie. Doch schon 2 Minuten später, kam der stark spielende Cufi auf der rechten Seite wieder zu einem Freistoss, nachdem Vogel gelegt wurde. Er schoss den Ball in die Mitte, zu K. Sollberger, dieser liess den Ball vorbei und irritierte so die ganze Abwehr und den Schlussmann. Der Ball fand so den Weg ins Tor zum 2:2.
Der FCG roch nun die Möglichkeit zum Sieg. Doch scheiterten Graser, Ribo, Sopi und auch Vogel meist am eigenen Unvermögen. Und so blieb es 2:2.
Anmerken möchte ich noch die sehr gute Schirileistung!!

Fazit: Dank einer guten kämpferischen Leistung konnte zweimal ein Rückstand aufgeholt werden. Sollte vor dem Tor das Glück auch wieder zurückkommen, so werden die positiven Resultate die mit 3 Punkten belohnt werden ganz sicher kommen.

FCG mit: Gautschi, Sopi ( 80. Min. Aydogdu), Cufi, Gysi, Köbeli, Merico (70. Min. Bolliger), K. Sollberger, Stadler, Graser, Vogel, Enderlin ( 58. Min, Ribo),
Nicht eingesetzt: Speck
Gesperrt: D. Sollberger
Abwesend: Sladoje

Die zweite Mannschaft konnte leider ihr Auswärtsspiel in Kölliken nicht gewinnen. Die Brünu- Boys verloren mit 5:0. Sie konnten leider den Ehrentreffer nicht erzielen.
Nun kommt für beide Teams eine zweiwöchige Spielpause, welche mit guten Trainings sicher genutzt werden und zum Erfolg zurück helfen. Hopp FCG! Think positiv!