Matchbericht 03.09.2002
Sieg nach harziger erster Halbzeit
FC Gontenschwil 1 – FC Auenstein/Picchi 3:1 (1:1)
Schlussendlich 3 verdiente Punkte holte sich der FC Gontenschwil in der Dienstagsrunde der 3. Liga. Auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbezeit fand die Partie schlussendlich in der Heimelf den verdienten Sieger.
Die Anfangsphase der Partie war geprägt von vielen Strafraumszenen auf beiden Seiten. Zwar war die Neumättlielf offensiv bemüht, konnte aber aus den vorhandenen Möglichkeiten kein Kapital schlagen. Die grössten Chancen zur Führung hatten Müller und Sollberger, welche aber aus aussichtsreichen Positionen das Tor verfehlten. Defensiv bekundete der FCG lange Mühe die spielstarken Gäste in Griff zu bekommen. Abstimmungsschwierigkeiten in der Defensivarbeit, liessen die Gäste mehrere Male gefährlich vors Tor kommen. Torhüter Gautschi und das Unvermögen der Gästestürmer hielten die Heimelf in dieser Phase des Spiels schadlos.

Bezeichnend für die erste Halbzeit war, dass ein Verteidiger das erste Tor schoss. Knaus schaltete sich in den Angriff ein und erzielte nach Zusammenspiel mit Marbacher das 1:0.

Doch selbst die Führung gab dem FCG nicht genug Sicherheit, um mit Vorteil in die Pause zu gehen. In der letzten Minute vor der Pause erzielte Auenstein aus einem Gewühl heraus das 1:1.

Nach der Pause ging die Heimelf konzentrierter ans Werk. Die Zuordnungen stimmten und somit war der Weg frei zu offensiven Bemühungen. Geduldig spielte der FCG Richtung Gästetor und wurde in der 70. Minute belohnt. Marbacher köpfelt einen von Buffy herausgeholten und getretenen Eckball herrlich zum 2:1 in die Maschen. 10 Minuten später narrte der eingewechselte Polat die Gästeabwehr an der Grundlinie und legte den Ball zurück auf Müller, welcher das wichtige 3:1 erzielte. Ein Genuss für jeden Fussballfan. Weitere Gelegenheiten konnten in der Folge nicht mehr genutzt werden.

Fazit: Das Spiel hat der Buffy Truppe Nerven und Kraft gekostet. Einfache Gegner gibt es in der dritten Liga keine mehr. Bereits am nächsten Sonntag wartet ein schweres Auswärtsspiel in Aarau auf den FCG. Anpfiff im Schachen ist um 16 Uhr.


Gautschi, Stöckli, Sopie, Knaus, Müller, Buffy, Sollberger. R. Stadler, Kaspar, H. Stadler, Marbacher
Ersatz: Erismann, Damiani, Speck, Polat