Matchbericht 19.08.2007
Kurzer Matchbericht über die ersten 3 Punkte
FC Gränichen - FC Gontenschwil 3:4 (0:2)
Den selbsternannten Aufstiegskandidaten geschlagen
Kev. Alle waren gespannt auf das Derby gegen den FC Gränichen, doch zum Bruderduell kam es leider nicht, den Remo Köbeli muss wegen einer Verletzung am Oberschenkel pausieren.
Nun ja der FCG fand sicherlich besser ins Spiel als der Gastgeber.
Und so entstand auch früh das 1:0. Simi Mänu Enderlin bekam ca 25 Meter vor dem Tor den Ball, sah das der Torwart etwas weit vorne stand und düpierte diesen mit einem herrlichen Distanzschuss. Die Freude auf Gontenschwiler Seite war riesig.
Nun wollte man gleich nachlegen und so wurde wieder der stark aufspielende Enderlin mit einem genialen Pass von Stadler lanciert. Er liess Roth richtiggehend stehen und spielte den Ball in die Mitte, wo Vogel nur noch einschieben musste.
Nun so blieb es bis zur Pause.
Danach kamen die Soli-Boys gleich wieder gut ins Spiel. Als K. Sollberger wieder den pfeilschnellen Mänu Enderlin lancierte, zog dieser alleine auf den Torhüter zu und schob das Leder gekonnt in die Ecke. Geile Mänu!
Danach konnte der FC Gränichen auf 1:3 verkürzen.
Doch der FC Gontenschwil gab das Spiel nicht aus der Hand und so erzielte Ribo, auf Pass von wem wohl? Natürlich von Simi das 1:4.
So nun dachten alle das Spiel sei gelaufen, doch dies war nicht ganz so. Der FC Gränichen spielte nochmals mit voller Kraft nach vorne. Und so kam dann noch das 2:4.
Eine halbe Minuten vor Spielende sogar noch das 3:4.
Doch nun war das Spiel gelaufen und die 3 Punkte kamen nach Gontenschwil. Klasse gsi Jungs!

Dies ist nur ein kurzer Matchbericht, für den Wynentaler schreibt der FC Gränichen!

FCG mit : Gautschi. D. Sollberger, Gysi, Sladoja, Köbeli, Graser (Bolliger), Stadler, K. Sollberger, Merico ( Bejtusch), Enderlin, Vogel (Ribo)
nicht eingesetzt: Speck, Ersin