Matchbericht 21.05.2007
Dank einer riesigen Leistungssteigerung in der 2. Hälfte noch einen Punkt geholt
FC Gontenschwil 1- FC Rothrist 2 2:2 (0:2)
Nach einer sehr schwachen 1. Halbzeit, zeigten die Soli- Boys Moral und kämpften bis zum Schluss. Dies wurde dann auch belohnt mit den zwei späten Toren durch Enderlin und Ribo.
Kev. Die Neumättlitruppe wusste, mit einem Sieg war der Ligaerhalt definitiv gesichert. Und so nahm man sich viel vor. Doch einige waren zu nervös oder sich der Lage nicht bewusst, und so konnte man das vorgenommene nicht umsetzen. So war es der FC Rothrist der das Spiel lenkte und auch zu den ersten Torchancen kam. Doch diese nicht verwerten konnten.
Doch in der 8. Min. spielte Bickaj Stürmer Ribo an, diesem sprang der Ball von der Brust zu weit weg, dass der Torhüter sich den Ball schnappte.
Danach spielte wieder der FC Rothrist 2 und in der 10. Min. fasste sich ein Spieler ein Herz und zog aus 20 Meter ab. Der Ball wurde für Torhüter Gautschi unhaltbar abgelenkt. So stand es 0:1.
Wer nun dachte die Gontenschwiler seien erwacht, der täuschte sich. Die Gäste kamen in der 18. Min. über die linke Seite, ein guter Pass auf die rechte Seite, genau in den Lauf vom Rohtrister Mittelfeldspieler. Dieser kontrollierte den Ball und stand ganz alleine vor Torhüter Gautschi und schob cool ein zum 0:2.
Der Rest der 1. Hälfte ist rasch erzählt. Der FC Rothrist kontrollierte das Spiel. Und der FCG fand einfach nicht ins Spiel.
Nach der Pause kam ein verwandelter FCG auf den Platz zurück. Man liess den Ball und den Gegner laufen und kam immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten. Doch diese blieben zuerst mal alle ungenützt.
Aber man gab nie auf und wollte unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Und wer so kämpft und so viel läuft, muss doch auch belohnt werden. Und so kam es dann auch in der 84. Min. drückte Enderlin ab und prompt viel der Ball in die Maschen. Endlich 1:2.
Weiter ging es mit Vollgas, man wollte nun noch den Ausgleich erzielen. Der FCG setzte alles auf eine Karte und agierte mit fast 4 Stürmern. Die Zeit lief aber davon und man war schon in der Nachspielzeit als nochmals ein langer Ball in den Strafraum kam. Die Offsidefalle der Gäste klappte nicht und der Torhüter unterlief den Ball, so dass plötzlich Ribo alleine vor dem leeren Tor stand und cool zum 2:2 verwandelte.
Die Freude war riesig auf Seiten des FCG, doch zu mehr reichte es nicht mehr, denn der Ausgleich war die letzte Aktion des Spiels.
Niemand wusste ob dies reichte zum Ligaerhalt, denn mit einem Sieg wäre es ganz sicher gewesen. Doch nach ein paar langen Minuten des Wartens, war klar, man hatte es geschafft. So kann auch nächste Saison wieder in der 3. Liga gespielt werden. Nun gilt es eine schwere Saison mit vielen Tiefschlägen zu verarbeiten und dann im August wieder mit Vollgas anzugreifen.
Herzlichen Dank auch unserem super Kiosk- Team. Sie haben stets für ein kühles Bier und eine gute Wurst gesorgt. Herzlichen Dank ihr macht das SUPER!

FCG mit. Gautschi, Bocaj, D. Sollberger, Knaus, Erismann ( 72. Min Jusufi) K. Sollberger, Merico ( 32. Min. Budmiger), Graser, Bickaj (46. Min. Vogel), Enderlin, Ribo
Nicht eingesetzt: Speck
Gesperrt oder abwesend: Stadler, Kojic

Die 2. Mannschaft hat leider ihr 2. letztes Spiel in dieser Saison verloren. Man unterlag dem FC Entfelden 3 klar mit 0:4. Das letzte Spiel findet am Donnerstag, 31. Mai um 20.00 Uhr in Gränichen gegen den FC Gränichen 2 statt. Die Boys von Brünu werden alles daran setzen um nochmals zu gewinnen. Hopp FCG!

Auch die Ea Junioren konnten wieder gewinnen und zwar gleich mit 9:2 gegen den FC Birr! Mit schönen Kombinationen kamen sie zum Erfolg. Weiter so Jungs, so macht es Spass! Auch das Eb konnte den 5. Sieg in Folge verbuchen. Klasse so!