Matchbericht 02.04.2007
Der Start ist geglückt
FC Muhen 1 - FC Gontenschwil 1 0-3 (0-1)
Über 90 Minuten voll bei der Sache
Kev. Endlich ging es wieder los! Nach einer langen und guten Vorbereitung kam der Tag der Wahrheit. Die Soli- Boys wollten gleich von Beginn an Druck machen. Dieses Vorhaben gelang auch und schon in der 2. Min kam von Knaus ein hoher Ball direkt auf Stadler und dieser leitete diesen mit dem Kopf schön zu Enderlin weiter. Der Junior kontrollierte den Ball, fasste sich ein Herz und erzielte mit einem Flachschuss in die weite Ecke das 0:1.
Nun war die Partie so richtig lanciert und der FCG machte weiter Druck. In der 13. Min. ging es über die rechte Seite, Enderlin passte direkt auf Bickaj, dieser spielte in die Mitte zu Ribo, der den Ball zum 0:2 verwandelte. Doch der Jubel wurde getrübt, da der gut pfeifende Schiri das Tor nicht gab, weil er Ribo anscheinend im Offside sah. Danach kam der FCG noch zu ein paar sehr guten Chancen, welche alle noch nicht genutzt werden konnten.
Es dauerte bis zur 41. Min bis auch Muhen zur ersten Torszene kam. Ein gefährlicher Kopfball, doch Torhüter Gauschi konnte ihn über die Latte lenken.
Nach dem Pausentee ging gleich wieder die Post ab. Ribo wurde in der 47.Min schön angespielt und war alleine vor dem Torhüter, doch dieser parierte mit einem super Reflex.
Gut 10 Minuten später lancierte der stark spielende K. Sollberger auf der linken Seite Graser, die Flanke kam präzis auf den Kopf des freistehenden Ribo doch auch dieser Ball fand den Weg ins Tor nicht.
Nun kam es in der 67. Min zum nächsten Duell von Ribo gegen den Torhüter. Nach einem langen Ball von Erismann auf Ribo, doch diesmal gewann der Stürmer und erzielte das verdiente 0:2.
Nun setzte der FC Muhen alles auf eine Karte und agierte mit fast 4 Stürmern. Doch die sehr gute Defensivarbeit der Soli-Boys liess keinen gefährlichen Torschuss zu. Und selber kam man natürlich zu guten Kontermöglichkeiten so auch in der 88. Min via Budmiger zu Vogel, dieser setzte Bickaj ein, der fackelte nicht lange und drosch das Leder aus 20 Meter direkt ins Lattenkreuz, 0:3.
Der FCG war an diesem sonnigen Sonntagnachmittag über 90 Minuten voll bei der Sache und hat verdient gewonnen.
Nun gilt es diese Konzentration auch in die nächsten Partien mitzunehmen und weiter alles zu geben.

FCG mit: Gautschi, Bocaj, Knaus, D. Sollberger, Erismann (69. Min. Merico), Stadler, K. Sollberger, Graser, Bickaj, Enderlin (75. Min. Vogel), Ribo (85. Min. Budmiger)
Nicht eingesetzt: Speck, Jusufi

Auch die 2.Mannschaft startete am Samstag in die Rückrunde. Sie spielten zu Hause gegen die 2. Mannschaft vom FC Muhen. Die Truppe von Brünu lag bereits nach 10 Minuten 0:1 im Rückstand. Doch die Platzherren konnten fast über 75 Minuten mit einem Mann mehr spielen und so erzielte Harry Stadler in der 65.Minute den verdienten Ausgleich zum 1:1. Leider konnte man den Siegestreffer nicht realisieren und so trennte man sich zum Auftakt mit einem Unentschieden.